Frage von horstborst25, 27

Hallo. Ich habe am 15.09.2016 meine Kündigung erhalten. Die Kündigungsfrist ist gesetzlich geregelt. Heißt 4 Wochen. Nun steht dort bis zum 31.10.16.?

Antwort
von Emmakili, 15

Sei froh, dann hast länger Zeit was neues zu finden...findest du vorher was, lass dir nen Aufhebungsvertrag machen 

Kommentar von horstborst25 ,

Nun, ich habe ja schon etwas neues. Aber ich dachte nun, wenn ich am 15.09. die Kündigung erhalte, gelten ab dann die 4 Wochen und nicht bis zum 31.10...

Die neue Arbeit fange ich am 01.11. an. Da ich aber noch Resturlaub und Überstunden habe, kann und werde ich früher gehen. Mich interessiert eigentlich, wann ich genau gehen kann. Möchte dem alten Arbeitgeber keine Minute schenken...

Kommentar von Emmakili ,

Dann passt 31.10.eh ganz gut...somit hast du einen nahtlosen Übergang...würde in der Personalabtrilung anrufen und alles schriftlich ausstellen und berechnen lassen...evtl.hast die Daten deiner genommenen Urlaubstage und Überstunden zur Hand, dann kannst schon mal gegenrechnen...ob's dann überein stimmt..

Kommentar von horstborst25 ,

Huhu. Das habe ich und werde ich auch machen. Aber ich würde gerne meinen Anspruch der Überstunden / Resturlaub wahrnehmen, da ich ja in nächster Zeit keinen Urlaub nehmen kann / werde...

Kommentar von Emmakili ,

Das ist mir schon klar...das meinte ich ja damit..berechnen lassen und logischer Weise auf deine Frage hin dir mitteilen lassen wann du gehen kannst demnach bzw.eben fragen ob man Überstunden und Urlaub am Ende abziehen kann...gibt ja leider auch fiese Chefs, die einem den Urlaub/Überstunden irgendwann rein pressen und man danach noch Dienste zu machen hat/diesen Fall hatte ich vor 3 Wochen...nachdem sie mir so blöd gekommen sind hab ich mir einen Aufhebungsvertrag machen lassen..jetz kann sie gucken wie sie den dienstplan abdeckt

Antwort
von Stellwerk, 16

Frag bei der Personalabteilung nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten