Frage von Schmusi14, 76

Hallo ich habe 5 Kaninchen (eine dreier und eine zweier Gruppe) und seit einiger Zeit läuft es in der dreier Gruppe überhaupt nicht mehr rund. Bitte um Tipps?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 33

Hi Schmusi,

na Du bist lustig; stellst ne Frage ohne auch nur einen Funken Hintergrundinfos zu geben und willst Tips?! So funktioniert das nicht... XD

Aber, Du hast unten bei einer Antwort geschrieben das die 3er Gruppe aus 2 Weibchen und einem Männchen besteht, und da ist schon der Grund für die Probleme gefunden: Weibchenüberschuss!!! -.-

Da Weibchen zu dominant sind sollten in einer Gruppe generell gleich viele, oder mehr Männchen, als Weibchen vorhanden sein. Ändere die Anzahl der Männchen und die Gruppe wird somit ausgeglichen und ruhiger und das Problem wäre behoben ;)

Bedenke: nicht einfach dazusetzen sondern (richtig!!!) vergesellschaften, da das ansonsten nurnoch mehr Probleme gibt.

Gruß

Kommentar von Schmusi14 ,

Ok danke

und wegen deinem ersten satz ich habe erst ein paar tage "gute frage net "

Kommentar von monara1988 ,

Ja gerne^^

Ja dacht ich mir schon weil Du so wenige Punkte hast XD

Wenn man eine Frage stellt, dann steht bei dem Überschriftenfeld irgendwo klein drunter "Beschreibung" (oder so) und da kannst Du dann den Text, also zB. genaue Beschreibungen zur Haltung, eingeben ;)

Kommentar von Schmusi14 ,

Ah ok

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 36

Ich sags gerne nochmal:

Zu wenig Infos!

Wie ist die Gruppenkonstellation, wie alt sind alle Kaninchen, wie viel Platz haben sie, wie fütterst du, wie oft waren die Mädels in letzter Zeit scheinträchtig, wie lang zanken sich die Kaninchen schon? Keine Infos, keine guten Antworten.

Kommentar von Schmusi14 ,

die älteste ist 5 Jahre die tochter von ihr ist 2 Jahre und das Männchen ist auch 2 Jahre. Sie leben in einem GROßEN Stall mit einem kleinen Auslauf und einem Freigehege.Sie werden frühs mit Möhren und Heu gefüttert und nachmittags mit viel Heu und aller zwei Tage mit Kräutern. Sie zanken sich wenn ich futter bringe , im Freigehege und wenn ich sie streichel.

Kommentar von Ostereierhase ,

Okay, erst einmal ist die Geschlechterkombi ungünstig. 2 Mädels ein Bub ist oft kritisch. Was heißt "groß", groß ist ein dehnbarer Begriff. In Freilandhaltung brauchen Kaninchen pro Tier 3qm Tag und Nacht zugänglich. Mit 2 Mädels in der Gruppe besser noch einige Quadaratmeter mehr, damit sie sich aus dem Weg gehen können, wenn mal wieder die Frühlingsgefühle hochgehen oder eine Scheinträchtigkeit die Nerven strapaziert.

An deiner Fütterung solltest du arbeiten. Das ist zu viel Karotte und zu wenig anderes. Kaninchen brauchen vor allem blättriges Frischfutter. Kräuter sind da genau das richtige, aber die sollten sie 3x täglich in großen Mengen bekommen.

Kennst du schon sweetrabbits.de? Da gibt es Futterlisten, was man noch reichen kann, Sellerie, Fenchel, Beete, diverse Kohlsorten u.v.m. sind gutes Winterfutter. Im Sommer sollte es vorwiegend Wiese geben.

Und seit wann zanken sie sich? Du schreibst unten seit einigen Tagen. Das wäre an sich noch nicht tragisch. Die Mädels klären ihre Fronten, bei dem Wetter kein Wunder.

Kommentar von Schmusi14 ,

Ich habe mal gelesen das man Kaninchen lieber kein Kohl geben sollte. Weil sie sonst blähen oder so

Kommentar von Ostereierhase ,

Stimmt, Kaninchen gasen bei Kohlfütterung auf, wenn man ohne Sinn und Verstand füttert. Sie bekommen aber auch sonst schnell Probleme, wenn man die Fütterung nicht durchdenkt. Kohl ist kein Problemfutter. Broccoli und Chinakohl sowie Kohlrabi sind kaum blähend. Wirsing, Weißkohl, Rotkohl und ähnliche sind stark blähend. Dennoch fütter ich meine Kaninchen damit. Sie sind es gewöhnt.

Man muss alles neue in sehr kleinen Portionen anfüttern und dann langsam steigern. Wenn uns ein Viertel Weißkohl pupsen lässt wie verrückt, dann sind 10 Blätter als Alleinfutter fürs 2 Kilo Kaninchen sicher keine gute Idee. Aber 1 Blatt und dazu viel anderes Gemüse und frisches Gras, ist gar kein Thema.

Auf diebrain.de (die Seite hab ich schon öfter genannt, wenn ich mich nicht irre), kannst du das ganze Thema nochmal ausführlich nachlesen.

Antwort
von Rosswurscht, 44

Was läuft denn nicht rund? Welche Geschlechter haben die Tiere?

Kommentar von Schmusi14 ,

Es sind zwei Weibchen und ein Mänchen und das Mänchen zieht sich immer mehr zurück .Das eine Weibchen ist sehr dominant

Kommentar von Rosswurscht ,

Ist das Männchen kastriert? Das ist normal das der sich unterwirft und das Mädl "die Hosen an hat".

Tun sie sich denn was? Beißen oder ähnliches? Bekommt das Männchen vom Futter was ab?

Kommentar von Schmusi14 ,

das männchen ist kastriert und es frisst auch normal

Kommentar von Rosswurscht ,

Dann ist das eigentlich völlig normal. Bei einem kastrierten Bock übernimmt das dominanteste Weibchen die Führung, der Bock unterwirft sich.

Wichtig ist das sie sich nicht verletzen und das jedes Tier Futter bekommt. Auch wenn in manchen Fällen erst die Chefin zu essen gedenkt und dann erst der Rest an den Napf darf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten