Frage von Marsmjd, 1

Hallo, ich hab mir schon seit knapp 3 Wochen 2 Wellensittiche gekauft. Aber seit gestern habe ich beobachtet dass das Männchen nicht viel frisst, ist das norma?

Antwort
von Tasha, 1

Ist das Männchen eher ängstlich?

Manche Wellensittiche trauen sich lange nicht, vor den Augen der Menschen zu trinken und seltener auch zu essen. Selbst wenn sie sehr zahm sind, schauen sie beim Fressen immer wieder instinktiv auf ("sichern"), ob auch keine Gefahr droht, weil sie ja nicht so viel wahrnehmen könnten, wenn sie sich nur aufs Futtern konzentrieren würden.

Alternative: Das Männchen ist sehr jung und kann noch keine Körner knacken.

Ich würde mal ein oder zwei Kolbenhirsen in den Käfig hängen und in einer Schale oder auf einer Untertasse* geriebene Möhre, Apfel und Gurke anbieten (evtl. anfangs mit ein paar Kolbenhirse-"Knubbeln" drauf, damit sie erkennen, dass das Futter ist).  Gemüse und Obst, mMn besonders die genannten Sorten, sind für Wellensittiche teilweise einfacher zu fressen als die normalen Körner. Kolbenhirse ebenfalls, denn deren Körner sind kleiner.

* Manchmal finden sie in normalen Näpfen erst mal kein Futter, weil das am Boden liegt und der Rand des Napfes zu hoch ist. Der Vogel muss mit dem Kopf ganz runter gehen, was ihn wieder "angreifbarer" machen würde (> sichern!) und traut sich nicht. Anfangs darf das Futter auf normalen Untertassen am Käfigboden oder auf größeren Sitzbrettern, wenn vorhanden (weniger Gefahr, weil der Vogel nicht auf den Boden gehen muss) angeboten werden.

Falls du eine Kamera hast, stelle sie mal weiter vom Käfig entfernt auf und lass sie laufen, wenn du nicht im Zimmer bist (mehrfach über ein paar Tage) und prüfe dann, ob das Männchen wirklich nicht frisst.

Bei meinen Wellenisttichen dauerte es im Schnitt 3 Monate, teilweise ein halbes Jahr, bis ich sie mal beim Trinken beobachten durfte. Von einem Vogel hatte ich auch gedacht, dass er keine Körner knacken konnte (und evtl. war das auch noch ein Problem), weil er in den ersten Tagen nur die beschriebene Gemüse-Apfel-Mischung fraß. Und tatsächlich wurde er die erste Zeit vom ("alteingesessenen") Weibchen gefüttert (das vorherige Männchen war gestorben und der Kleine war ihr neuer "Mitbewohner").

Antwort
von Carina1414, 1

Hallo, frisst er nur weniger, oder gibt es auch andere Auffälligkeiten, wie zB vermehrtes Schlafen oder Aufplustern? Wenn er sonst aufgeweckt ist, spielt und singt, ist es kein Problem wenn er weniger frisst, wenn er aber viel schläft, ist er krank und sollte dem vogelkundigen Tierarzt vorgestellt werden. Hier eine Liste:

http://www.vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232&sid=2a20eb51f7b89ccb03d14cfe2f8...


Antwort
von gregor443, 1

Das allein ist kein Grund zu Sorge.

Wellensittiche in Gefangenschaft brauchen viel weniger Futter, als allgemein angenommen wird.

Es sind etwa 6 g bis 8 g pro Tag.

Wie viel bzw. wie wenig das ist, weißt du, wenn du diese Menge auf einer Feinwaage einmal abwägst.

Grosse Wellensittiche brauchen nur geringfügig mehr.

Mit 10 g pro Tag bist du da auf der sicheren Seite.

Trotzdem die Tiere weiter beobachten.

Aber das normale Verhalten erfährt man nur, wenn sich die Wellensittiche dabei unbeobachtet fühlen.

Viel Erfolg für deine Haltung.

Mit besten Grüßen

gregor443

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten