Frage von xyzyyyy, 26

Hallo... Ich hab mich hier grade angemeldet und hoffe auf eure Hilfe :) wie schreibe ich eine Bewerbung als Kauffrau im Einzelhandel?

Ich bin gelernte Kauffrau im Einzelhandel.. Nach meiner Ausbildung wurde ich auch übernommen, dieses ist ca 1 1/2 Jahre her. Vor ein paar Tagen jedoch habe ich einen Aufhebungsvertrag unterschrieben. Und nun weiß ich nicht genau wie ich eine Bewerbung schreiben soll, wie ich anfange usw. Im Internet gibts ja viele Vorschläge aber irgendwie find ich die nicht passend.. Vllt habt ihr tipps? Ich danke euch schon mal

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 19

Hallo xyzyyyy,

der gleiche Rat wie immer in solchen Fällen: schreib einen Entwurf und stell ihn hier zwecks Verbesserungsvorschlägen ein (bitte vollständig und anonymisiert)!

Anregungen findest Du in der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

Nur aus Neugier: Warum hast Du einen Aufhebungsvertrag unterschrieben, obwohl Du noch keinen neuen Job hast?

Antwort
von xolo88, 23

Ich hoffe die Frage ist ernst gemeint...

Es gibt einfach Normen, welche man einhalten sollte.

So z.B. der Anfang: Sehr geehrte Damen und Herren, falls man nicht den direkten Namen kennt.

Anonsten erwähnt man in der Regel noch woher man das Stellenangebot kennt: Mit großem Interesse habe ich über die Seite X erfahren, dass Sie eine Stelle als X anbieten...

Des Weiteren nennst du eben deine Kenntnisse, welche hier relevant sein können. Außerdem fügt man bei, das man pünktlich, flexibel etc. ist.

So in der Art sieht eine Standartbewerbung aus.

Kommentar von xyzyyyy ,

Ja sowas habe ich auch alles drinne und das steht ja auch alles im Internet.. Trotzdem finde ich es nicht leicht eine gelungene Bewerbung zu schreiben.. Die letzten habe ich vor fast 5 Jahren geschrieben zur Ausbildung...

Kommentar von xolo88 ,

Ich verstehe was du meinst. Diese Dinge schreibt eben jeder rein, du musst dich dadurch abheben, in dem du Dinge nennst, die dich wertvoll für das Unternehmen machen.

Was für Kenntnisse oder Fähigkeiten besitzt du, welche dem Unternehmen von Nutzen sein können?

Nenne Fähigkeiten welche du in deiner Ausbildung erlangt hast und welche du dort einbringen kannst. Erwähne das du eine schnelle Auffassungsgabe besitzt und durch deine vorhandenen Kenntnisse das Unternehmen schnell unterstützen kannst etc.

Kommentar von judgehotfudge ,

Wenn Du diese Tipps befolgst, dann hast Du nachher genau das: eine Standard-Bewerbung - und zwar eine richtig schlechte.

Kommentar von xolo88 ,

Wie gesagt, es handelt sich um Normen. Wenn man es gut draufhat, kann man absolut davon abweichen, man könnte direkt im ersten Satz Spannung aufbauen, bennenen weshalb man der/die richtige für das Unternehmen ist.

Aber dazu sollte man dann auch tatsächlich viel Erfahrung aufweisen können.

Kommentar von judgehotfudge ,

Nein, eine gute Bewerbung kann man auch als Berufsanfänger schreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community