Frage von MariekeSchlote, 43

Hallo, ich brauche Hilfe in Bezug auf meine Ohrlöcher...?

Ich habe mir vor 6 Wochen das erste mal Ohrlöcher STECHEN lassen und habe die Medizinstecker jetzt 6 Wochen drin gehabt und gedreht und desinfiziert wie beschrieben und es war auch alles gut und so. Dann hab ich sie halt raus gemacht und echt silberohrringe rein gemacht. Alles gut und so, hab die dann einen tag drin und wollte die zum Baden raus machen, da fängt das rechte Ohr einfach leicht an zu Blüten. Ich mach dieses Deinfektionszeug auf ein Wattepad und Tupfer das Blut leicht weg und es hört auch bald wieder auf. Dann möchte ich,(weils ja geblutet hat) die Medizinstecker wieder rein machen, da geht das beim rechten Ohr nicht. Das Loch sieht von hinten so zu aus. Kann das sein? Das Ohr fühlt sich beim anfassen auch so komisch knubbelig innen an. Beim linken ist alles ok... Was soll ich machen? Nochmal durchstechen lassen? Selber durchsehen??? HILFE

Antwort
von HelftMir123, 15

Der Mythos mit dem drehen hält sich wirklich immer noch??. Genau das sollte man eigentlich nicht tun, das ist eine frische Wunde, die braucht Ruhe. Du reißt damit nur den Stichkanal immer wieder auf. Juweliere verbreiten solchen Unsinn ja gerne mal, aber ein Piercer sollte es eigentlich besser wissen...

6 Wochen sind einfach zu früh gewesen, im Bestfall sollte man schon warten bis das Piercing abgeheilt ist, also in diesem Falle 2-3 Monate. Du hast dir durch das mehrmalige Wechseln den Stichkanal nun wieder aufgerissen, so dass es blutet. Setz den Erstschmuck vom Piercer wieder ein und pflege es wie frisch gestochen (bis auf das drehen, bewege nicht den Schmuck!). Wenn du es nicht mehr selbst durchbekommst geh zu deinem Piercer und lass es dir dort einsetzen. Eventuell muss es aufgedehnt werden wenn der Stichkanal sich zusammengezogen hat oder neu gestochen werden.

Wenn du wieder den Erstschmuck drinnen hast, dann pflege es wie frisch gestochen und entferne nicht mehr den Schmuck (auch nicht zum Baden, das bringt sowieso nichts ^^). 

Antwort
von cookie999999, 11

Weg mit den silber Ohrringen ( wenn du zu früh wechselts dann kann sein dass du ne sch..ß Allergie bekommst wie ich ) uns heute zum piercer !!

Kommentar von cookie999999 ,

hast du denn die Ohrringe wieder reimbekommen ?

Kommentar von MariekeSchlote ,

Ja ich hab es ein ganz bisschen drücken müssen, aber das tat nicht weh. Ich pflege die jetzt wieder wie neu gestochen. Danke für eure Hilfe.

Kommentar von cookie999999 ,

bitte und schon 2 Monate oder länger die Medizin Stecker tragen weil ansonsten wie gesagt kannst du ne Allergie bekommen

Antwort
von xMimiEinhornx, 28

Geh am Besten mal zu dem, der die Ohrlöcher gemacht hat. Es ist normal, dass ein Ohr immer mehr Probleme macht als das Andere. Ich dehne meine Ohren. Beim linken Ohr hatte ich 0 Probleme, das Rechte entzündet sich oft und blutet ein wenig. Sei vorsichtig und mach am Besten nix am Ohr, auch wenn es dann wieder zuwächst, den Stecker jetzt trotz Schmerzen reinzudrücken schadet dir nur. Geh zu dem, der dir die Ohrlöcher gemacht hat und frag nach, was du tun sollst :)  Ich denke, er hat ne plausible Erklärung. 

Antwort
von lenasa20, 23

Ich hatte es auch mal so ähnlich und hab es dann mit etwas mehr Kraft nochmal durchgesteckt bisschen schmerzhaft aber auszuhalten

Antwort
von AnKarina, 24

Es ist voll mit Eiter. Durchstecken und desinfizieren. Dein Ohr ist einfach entzündet und wenn du dein Ohrring jetzt nicht reintust obwohl es wehtut wird es wohl zu wachsen

Antwort
von Sidartha, 26

Bist du sicher, dass die ohrringe echt waren? Solche eitrigen Entzündungen können dur Nickel usw ausgelöst werden.

Kommentar von MariekeSchlote ,

Ja denk schon... Und was kann ich jetzt machen?

Kommentar von Sidartha ,

ich würde sicher mal weiter desinfizieren und dann morgen ganz schnell dorthin wo du die Löcher gemacht hast und nimm die Ohrringe mit. Du kannst natürlich noch versuchen die Stecker wieder rein zu machen aber falls es zu sehr schmerzt lässt dus besser einfach sein.

Kommentar von HelftMir123 ,

wo war denn von Eiter je die Rede? 

Das Piercing ist einfach nur gereizt weil der Schmuck zu früh und zu oft gewechselt wurde, aber mit einer Entzündung hat das (bisher) wenig zu tun 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten