Frage von patrik21, 43

Hallo ich brauche hilfe bei der korrektur dieses textes?

Menschen in Unternehmen werden immer aufs Neue, mit Stress konfrontiert. Für den Manager ist es im Wesentlichen entscheidend, dass dieser Stress über Kurz, oder Lang zu bewältigen ist. Man kann Effektiv mit ihm umgehen und schädliche Auswirkungen im großen, und ganzen verhindern. Bei richtiger Dosierung wirkt der Adrenalinstoß auf Alt und Jung stimulierend und Wohltuend. Erst bei übermäßigem Stress, kann eine Überdosis für das Unternehmen und im besonderen für das Individuum schädlich sein. Der Arbeitnehmer trägt daran keine schuld Schuld sind die umweltsituationen die imme wieder mit einem schlag eine anpassungsäderung erfordern. Es ist daher kein Wunder, dass stressbedingte verhaltensanpssungen mit spezifischen körperlichen veränderungen die wir an tausenden von uns beobachten können verbunden sind. Diese veränderungen findet man häufig in einem koordinierten reaktionsmuster wieder das Walter Cannon mit ,,flüchten oder standhalten“ umschrieben hat. Er stellt damit eine parallele in bezug auf die Tierwelt her, da auch noch heute beim menschen diese reaktion ein überleben im weitesten sinne ermöglicht. Das wichtigste aber ist die Tatsache dass in unserem täglichen leben dieses stimulans oft mit steigender Leistung verbunden ist. Da diese Spannung aber auch unerwünschte effekte hervorrufen kann tut es not wege zur verhinderung schädlicher folgen der alternative ,,flüchten oder standhalten“ einzuschlagen. Das beste ist daher regelmäßiges körperliches training. Mit der forderung nach physischer aktivität des individuums sind die ärzte sicherlich im recht. Ein waldlauf nach einem anstrengenden bürotag wirkt fürs erste aktivierend fürs nächste muss es zum auslösen einer entspannungsreaktion des körpers kommen damit man imstande ist den körperlichen auswirkungen einer stresssituation entgegenzuwirken.

Antwort
von Ansegisel, 21

Korrigierte Version (nur Rechtschreibung und Kommasetzung, wenige Male Audruck, keine inhaltliche Kontrolle - alles ohne Gewähr):

Menschen in Unternehmen werden immer aufs Neue mit Stress konfrontiert.
Für den Manager ist es im Wesentlichen entscheidend, dass dieser Stress
über Kurz oder Lang zu bewältigen ist. Man kann effektiv mit ihm
umgehen und schädliche Auswirkungen im Großen und Ganzen verhindern.
Bei richtiger Dosierung wirkt der Adrenalinstoß auf Alt und Jung
stimulierend und wohltuend. Erst bei übermäßigem Stress kann eine
Überdosis für das Unternehmen und im Besonderen für das Individuum
schädlich sein. Der Arbeitnehmer trägt daran keine Schuld. Schuld sind
die Umweltsituationen, die imme wieder mit einem Schlag eine
Anpassungsänderung erfordern. Es ist daher kein Wunder, dass
stressbedingte Verhaltensanpssungen mit spezifischen körperlichen
Veränderungen, die wir an Tusenden von uns beobachten können,  verbunden sind. Diese Veränderungen findet man häufig in einem koordinierten Reaktionsmuster wieder, das Walter Cannon mit ,,flüchten oder standhalten“ umschrieben hat. Er stellt damit eine Parallele in Bezug
auf die Tierwelt her, da auch noch heute beim Menschen diese Reaktion
ein Überleben im weitesten Sinne ermöglicht. Das Wichtigste aber ist die
Tatsache, dass in unserem täglichen Leben diese Stimulans oft mit
steigender Leistung verbunden ist. Da diese Spannung aber auch
unerwünschte Effekte hervorrufen kann, tut es Not, Wege zur Verhinderung
schädlicher Folgen der Alternativen ,,flüchten oder standhalten“
einzuschlagen. Das Beste ist daher regelmäßiges körperliches Training.
Mit der Forderung nach physischer Aktivität des Individuums sind die
Ärzte sicherlich im Recht. Ein Waldlauf nach einem anstrengenden Bürotag
wirkt fürs Erste aktivierend. Danach muss es zum Auslösen einer
Entspannungsreaktion des Körpers kommen, damit man imstande ist, den
körperlichen Auswirkungen einer Stresssituation entgegenzuwirken.

Kommentar von patrik21 ,

kannst du mir auch bei einem anderen text helfen?

Antwort
von GuenterLeipzig, 8

Das Beste ist, Du befasst Dich noch etwas, wie Du selbst die Texte selbst korrigieren kannst. Im Prinzip ist das gar nicht so schwer.

Zunächst musst Du alle Sustantive wegen der Großschreibung finden.

Substantive sind stets dann zu vermuten, wenn Du der, die oder das davor setzen kannst.

Mitunter kannst Du Formulierungen wie "fürs Erste" auseinandernehmen und sagen "für das Erste"

Oder "im Wesentlichen" => in dem Wesentlichen

Ich hoffe, dass ich nichts übersehen habe, bin schließlich schon 41 Jahre aus der Schule raus ;-)

Günter

Menschen in Unternehmen werden immer aufs Neue, mit Stress konfrontiert.

Für den Manager ist es im Wesentlichen entscheidend, dass dieser Stress
über kurz, oder lang zu bewältigen ist.

Man kann Effektiv mit ihm umgehen und schädliche Auswirkungen im Großen, und Ganzen verhindern.

Bei richtiger Dosierung wirkt der Adrenalinstoß auf Alt und Jung
stimulierend und wohltuend.

Erst bei übermäßigem Stress, kann eine Überdosis für das Unternehmen und im Besonderen für das Individuum schädlich sein.

Der Arbeitnehmer trägt daran keine Schuld, es sind die Umweltsituationen die immer wieder mit einem Schlag eine Anpassungsänderung erfordern.

=> Anmerkung:

Das Wort "Anpassungsänderung" sollte durch "Anpassung" ersetzt werden, da Anpassung eine Änderung beinhaltet!

<= Anmerkung Ende

Es ist daher kein Wunder, dass stressbedingte Verhaltensanpassungen mit spezifischen körperlichen Veränderungen, die wir an Tausenden von uns beobachten können, verbunden sind.

Diese Veränderungen findet man häufig in einem koordinierten
Reaktionsmuster wieder, das Walter Cannon mit ,,flüchten oder
standhalten“ umschrieben hat.

Er stellt damit eine Parallele in Bezug auf die Tierwelt her, da auch noch heute beim Menschen diese Reaktion ein Überleben im weitesten Sinne ermöglicht.

Das Wichtigste aber ist dieTatsache, dass in unserem täglichen Leben dieses Stimulans oft mit steigender Leistung verbunden ist.

Da diese Spannung aber auch unerwünschte Effekte hervorrufen kann, tut es Not, Wege zur Verhinderung schädlicher Folgen der Alternative ,,flüchten oder standhalten“ einzuschlagen.

Das Beste ist daher regelmäßiges körperliches Training.

Mit der Forderung nach physischer Aktivität des Individuums sind die
Ärzte sicherlich im Recht.

Ein Waldlauf nach einem anstrengenden Bürotag wirkt fürs Erste aktivierend fürs Nächste muss es zum Auslösen einer
Entspannungsreaktion des Körpers kommen, damit man imstande ist, den körperlichen Auswirkungen einer Stresssituation entgegenzuwirken.

Antwort
von marcussummer, 29

Schon klar... Da sind endlos viele Interpunktionsfehler drin, also fehlende und überflüssige Satzzeichen. Die Groß- und Kleinschreibung ist genauso katastrophal. Da sind so viele Fehler... die können wir hier nicht alle auflisten.

Antwort
von Moritz1313, 19

Viele Beistrich Fehler und auf die Groß- und Kleinschreibung achten

Antwort
von candyyylove, 29

Du hast schon Fehler aber ich weiß nicht wie ich die jetzt schreiben soll

Kommentar von patrik21 ,

vlt kannst du den text kopieren und dann ausbessern mit roter schrift

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten