Frage von natascha1994, 150

Hallo ich brauche dringend hilfe mit meinen hund?

Mein Hund(Rüde) ist im mai 2 jahre alt sehr verspielt will immer unterhalten werden und ist sehr auf essen fixiert er knurrt sogar wenn man ihm was wegnehmen will was er gestohlen hat und schnappt nach der hand. Am wenigsten hört er auf meinen freund wenn der ihm was sagt bellt er ihm an und reagiert gar nicht darauf. Bei mir geht es einigermaßen. Aber er hat mich auch schon angeknurrt! Seit neuerstens will er dauernd trinken und wenn ich ihm die schüssel voll fülle trinkt er sie aus und krazt wieder in der schüssel und möchte noch etwas trinken ... Die folge er macht ständig hinein obwohl er stubenrein ist. Wenn man mit ihm raus geht bellt er jeden an egal ob hunde,kinder oder personen ohne hunde einfach alles und jeden. Ich habe schon sehr viele videos geschaut punkto erziehung usw aber nichts funktioniert :( es wurde immer schlimmer deshalb hab ich beschlossen mal beim TA nachzufragen was ich machen soll der hat mir geraten den hund zu kastrieren da er sehr dominant sei. Jetzt habe ich das gemacht und es hat sich nichts verändert im gegenteil ich finde es ist noch viel schlimmer geworden bitte um hilfe?!

Danke schon mal im voraus :)
Lg

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 28

Ich würde den Hund als erstes mal von einem Tierarzt durchchecken lassen - vor allem die Nieren und die Schilddrüse.

Außerdem würde ich an Eurer Stelle unbedingt die Hilfe eines guten, gewaltfrei arbeitenden Hundetrainers in Anspruch nehmen.

In der Beziehung zu Eurer Fellnase ist bereits einiges schief gelaufen, und daß Problem ist viel zu komplex, als daß es durch Ferndiagnosen aus dem Internet gelöst werden könnte.

Also, geht bitte zum Tierarzt und in eine Hundeschule.

Antwort
von Weisefrau, 48

Hallo, du musst zwei Dinge zuerst mal verstehen. 

ERSTENS- Ein Hund hat immer Wasser zur freien Verfügung! IMMER! Ein Hund macht ja nicht zum Spass oder aus Trotz in die Wohnung!

Es ist deine Aufgabe als Hundehalter, das dein Hund nicht gezwungen ist in die Wohnung zumachen! Weil er zB Krank ist und du zu Doof bist um das zu merken oder weil er mehr als maximal 4-5 Stunden alleine ist!

ZWEITENS-Ein Hund muss erzogen werden und das sein ganzes Leben lang. Nicht nur ein bisschen sondern vollständig.

Das Verhalten deines Hundes wird sich weiter verschlimmern da Du viel zu wenig Wissen über Hunde und ihre Erziehung hast. 

Entweder gibst du den Hund ab in ein besseres Zuhause oder du kümmerst dich vernünftig um ihn!

Ohne den Besuch einer Hundeschule und zwar lange, wird das nichts mehr!

Kommentar von natascha1994 ,

Der hund hat ausreichend wasser dementsprechend geh ich oft mit ihm gassi min 3 stunden am tag obwohl er jeden anbellt ... Und die untersuchungen beim tierarzt haben nichts ergeben das er eine nierenerkrankung, diabetis oder sonst was hat !!!

Kommentar von Weisefrau ,

Wie lange ist der Hund denn alleine? Welche Untersuchungen hat der Tierarzt gemacht? Warum schreibst du dann das sein Wassernapf leer ist?

Kommentar von natascha1994 ,

So gut wie gar nicht weil am tag immer entweder ich oder mein freund zu hause sind

Kommentar von natascha1994 ,

Weil er es sofort austrinkt und dann kratzt er im leeren schüsserl

Kommentar von Berni74 ,

Das ist keinesfalls normal. Wie groß ist denn die Schüssel?

Wann macht er das? Nach dem fressen? Wenn ja, was bekommt er?

Oder macht er das, nachdem er einen Knochen o. ä. geknabbert hat?

Wurde Urin untersucht?

Was genau wurde bei der Blutuntersuchung getestet?

Laß die Schilddrüsenwerte testen!

Und Nieren und Blutzucker...

Kommentar von natascha1994 ,

Er hat ihm blut abgenommen und da wurde nichts festgestellt

Antwort
von Virgilia, 35

Eine Kastration ersetzt nie die Erziehung!

Sucht euch ganz schnell eine gute, gewaltfrei arbeitende Hundeschule oder besser einen Trainer, der zu euch nach Hause kommt. Da du ihn schon als Welpen bekommen hast, hast du dir (unabsichtlich) deinen "Problemhund" selbst herangezüchtet... Ein Hund muss liebevoll, aber konsequent erzogen werden und braucht klare Regeln. 

Wenn ihr dem Hund etwas wegnehmen wollt, bietet ein Tauschgeschäft an (Leckerli oder das Lieblingsspielzeug). Genaueres wird dir der Trainer sagen können. Hier wird dir leider niemand helfen können, weil Ferndiagnosen nur sehr schwer oder gar nicht möglich sind. 

Allerdings solltet ihr dringend zum Tierarzt, wenn euer Hund so viel trinkt und plötzlich nicht mehr stubenrein ist. 

Kommentar von natascha1994 ,

Ja das es nicht die erziehung ersetzt ist mir klar ... Aber der TA hat mir geraten das zu tun weil er so dominant ist

Kommentar von Berni74 ,

Der Tierarzt will Geld verdienen... geht zuerst mit dem Hund in eine Hundeschule. Die Probleme, die Ihr daheim habt, werden durch eine Kastration nicht gelöst.

Kommentar von natascha1994 ,

Das problem ist das ich ihm nicht böse sein kann

Kommentar von Berni74 ,

Du mußt auch nicht böse sein, nur konsequent. Und das mußt Du lernen - da führt kein Weg dran vorbei. Am besten unter fachkundiger Anleitung.

Was für eine Rasse ist Dein Hund? Jack Russell?

Antwort
von Repwf, 56

Du brauchst dringend Hilfe vom Fachmann VOR ORT ! Jemand der dich mit dem Hund sieht u d korrigieren kann! Hundeschule oder Internet googeln "hundetrainer" !

Der hat null Respekt vor dir und ich behaupte das er dich über kurz oder lang beißen wird wenn ihm was nicht passt...

Kommentar von natascha1994 ,

Aber woher kommt dieses verhalten das er knurrt und schnappt ich hab ihm seit er welpe war und es ging ihm nie schlecht :(

Kommentar von Repwf ,

Keine Ahnung! Das kann soooo viel sein was DU falsch machst! Deshalb ist es sinnvoller wenn euch beide zusammen jemand sieht und korrigieren kann! 

Kommentar von Berni74 ,

Du hast ihn nie "geführt", ihm nie Regeln, Strukturen und Sicherheit gegeben. Er ist diesbezüglich völlig auf sich gestellt und muß daher auch selber entscheiden. Was Dein Hund zeigt, ist ein völlig normales Verhalten von Hunden, die von Anfang an nicht liebevoll und konsequent erzogen wurden.

Du solltest unbedingt einen gewaltfrei arbeitenden Hundetrainer konsultieren und viel über Verhalten und Erziehung von Hunden lernen.

Antwort
von dogmama, 53

will er dauernd trinken und wenn ich ihm die schüssel voll fülle trinkt er sie aus und krazt wieder in der schüssel und möchte noch etwas trinken

geh zu einer Tierklinik und lass den Hund untersuchen. Der Hund könnte ernsthaft erkrankt sein und z. B. eine Nierenerkrankung haben.

was die Erziehung betrifft, solltet Ihr eine Hundeschule aufsuchen und/oder einen Hundetrainer zu rate ziehen!

Kommentar von michi57319 ,

Bei einem derart hohen Wasserkonsum klingeln bei mir alle Alarmglocken in Richtung Diabetes. Getreide macht Hunde auch nicht gerade entspannter vom Wesen her. Liegt wohl an der Unverträglichkeit insgesamt.

Kommentar von spikecoco ,

Cushing wäre auch eine Möglichkeit.

Antwort
von BigSTAR12, 63

Es kann sein das wenn Hunde zu früh kastriert werden. Das es einfach nichts bringt. Ich würde mit dem Hund mal in eine Hundeschule gehen und dort nachfagen.

Leider kann ich dir auch nicht viel mehr schreiben.

Viel Erfolg dir.

Antwort
von Valerie19, 54

gehst du in den hundekurs?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten