Frage von Katzeneztak, 106

Hallo, ich brauche dringend Hilfe. Meine Katze kotz, schläft und isst und trinkt nicht?

Hallo, meine Katze liegt seit 2 Tagen nur herrum und schläft. Sie hat sich schon mehrmals übergeben, allerdings kam nur ein schleimiges durchsichtiges sekret herraus. Sie frisst nichts und geht nur manchmal etwas trinken. Außerdem läuft sie nur ein paar meter und legt sich dann flach auf den bauch gestreckt hin. Beim laufen dreht sie ihre beiden hinterbeine komisch zur seite. Wenn man sie streichelt, reagiert sie nicht darauf und starrt nur ins leere. Was soll ich jetzt tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NaniW, Community-Experte für Katzen, 66

Hallo Katzeneztak,

fahr bitte SOFORT zum TA !!

Das klingt nach Vergiftung !

Zudem ist eine Futterverweigerung auch Gefährlich und kann ebenfalls auf eine schwere Erkrankung wie Nierenprobleme hinweisen.

Allgemeininfo zum Thema Futterverweigern:

Eine Futterverweigerung wird für eine Katze bereits nach ein paar wenigen Tagen gefährlich. Eine Katze darf nicht länger als 36 Stunden hungern. Es schädigt die Leber massiv. Durch die fehlende Eiweißzufuhr geht das normale Gleichgewicht im Fettstoffwechsel der Leber verloren, indem die eingelagerten Fette nicht mehr ausgeschieden werden können.

Dies verursacht hepatische Lipidose = Fettleber auch Fettspeicherkrankheit genannt.

In einer solchen Situation entsteht ein Teufelskreis, da die beginnende Leberverfettung zu weiterer Appetitlosigkeit führt, was wiederum eine Verschlimmerung der Lebererkrankung bewirkt.

Symptome: Speicheln, Erbrechen und Durchfall, die Katze wird apatisch und zieht sich zurück.

Die Katze muss sofort in Behandlung.

Behandlung: Dauertropfinfusionen und eine Nährlösung ggf Zwangsernährung.

Flüssigkeit:
Ohne Flüssigkeit ist einer Katze nach 3 Tagen, nur noch in den wenigsten Fällen zu helfen.
Futterweigerung krankheitsbedingt:
Bei z.B. Atemwegserkrankungen ist oft der Geruchssinn eingeschränkt. Daher kann die Katze die Nahrung nicht mehr prüfen und lehnt sie „sicherheitshalber“ ab. Hier kann es Hilfreich sein, wenn man das Futter erwärmt, dadurch wird der Geruch intensiver. Bei Nierenerkarnkungen ist es der Katze oft übel und sie verweigert daher die Aufnahme von Futter.

Ebenso können auch Zahnprobleme, Bauchspeichelentzündung, Margen-Darm-Probleme, Infektionskrankheiten dazu führen, das die Katze das Fressen einstellt. Bevor man also verhaltenstherapeutische Ansätze in Angriff nimmt, bitte erst mal auf organische Ursachen

Alles Gute

LG

Kommentar von NaniW ,

Vielen lieben DANK für den Stern und das nette Kompliment :-)

Alles Gute

LG

Antwort
von melinaschneid, 54

Zum Tierarzt und zwar sofort. Deine Beschreibung lässt darauf schließen das es nichts harmloses ist. Da kann jede Stunde zählen.

Antwort
von Katzeneztak, 29

Hallo, vielen Dank ersteinmal für eure Hilfe. Ich wollte auch schon zum Tierarzt aber meine Eltern waren noch nicht da und um die Uhrzeit fährt bei mir kein Bus mehr.

Ich war später noch einmal in der Tierarztpraxis, dort konnten sie jedoch nichts finden. Meine Eltern sind noch in die Klinik gefahren, wo man die Katze auf alles mögliche untersucht hat.

Es ist erstmal nichts schlimmes, die katze hatte wohl nur soetwas, was man bei uns Bauchschmerzen oder so was nennt. Ihr geht es jetzt wieder besser und sie verhält sich wie früher. Sie isst, trinkt und läuft normal und kotzt jetzt auch nicht mehr.

Ich danke euch alllen für eure Beiträge.

Vielen Dank

Antwort
von Geisterstunde, 55
Sofort ab zum Tierarzt - was sonst!
Antwort
von Calim8, 37

SOFORT zur Tierklinik!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community