Frage von bimibami, 163

Hallo ich bräuchte eine kurze Analyse des Gedichts spät nachts von Mascha Kaleko?

Antwort
von Willibergi, 126

Es wird hier keiner Hausaufgaben für dich erledigen.

LG Willibergi

Expertenantwort
von LolleFee, Community-Experte für deutsch, 131

"Hallo Chef! Du, ich komm heut nicht zur Arbeit, aber ich hole mir nachher das Geld dafür ab, okay? Tschüüüs!"

Falls Du nicht verstehst, warum ich das schreibe: Genauso dreist finde ich Deine Frage. Du hast Dir offenbar noch nicht einmal die Mühe gemacht, die Suchfunktion bei gf oder bei google zu benutzen. Welche Gedanken hast Du denn zu diesem Gedicht? Was hast Du herausgefunden? Ich bin gerne bereit, Gedankenanstöße zu geben oder auch zu korrigieren - eben zu helfen. Aber die Aufgabe für Dich machen - das mache ich nicht.

Kommentar von bimibami ,

Sorry , ich bin neu hier auf  der Plattform. Mir war nicht bewusst, dass man hier mehr Infos geben muss. Zur Info : Wir haben am Donnerstag eine Gedichtsanalyse zu dem Gedicht "spät nachts "geschrieben. Da im Internet nichts zu diesem Gedicht zu finden ist, wollte ich lediglich eine kurze Analyse , damit ich weiß ob ich in der Arbeit  das Gedicht richtig analysiert habe. Da bei meinen Klassenkameraden sehr unterschiedliche Aussagen kamen bin ich etwas unsicher, ob ich das Gedicht wirklich verstanden habe. Also ich möchte weder meine Hausaufgaben gemacht haben noch bin ich zu faul zum suchen im Internet. Im ganzen Netz ist nichts über dieses Gedicht zu finden. Bevor man jemanden angreift, kann man doch mal höflich nachfragen, wozu man die Analyse benötigt.

Kommentar von LolleFee ,

Nun, bei gf ist es fast immer so, dass in dieser Art gefragt wird, weil man selbst zu faul ist. Seit dem Rausschmiss der Eigenleistung aus den gf-Richtlinien sind diese Fragen zwar erlaubt; diejenigen, die jedoch Eigenleistung wichtig finden, beantworten diese aber dennoch nicht ohne Eigenleistung, bieten aber Hilfe an.

Wie hast Du denn das Gedicht verstanden? Wenn Du nur wissen willst, ob Deine Interpretation sich am Gedicht belegen lässt, dürfte das ja kein Problem darstellen, Deine Gedanken dazu aufzuschreiben.

Kommentar von bimibami ,

In meiner Stellungnahme habe ich geschrieben, dass es um den Zwiespalt zwischen schnellem Reichtum durch die Industrialisierung und die Armut geht. Durch die Textzeilen auf der Parkbank schläft ein Vagabund und Kampf ums Brot. Aber auch darum das keiner sich mehr für den anderen interessiert. Textzeile : Nur irgendwo geht einer in den Tod. Meine Klassenkameraden haben geschrieben, dass es  in dem Gedicht um die Vorteile des Stadtlebens geht, deshalb bin ich da etwas verunsichert.

Kommentar von LolleFee ,

Um die Vorteile des Stadtlebens? Das sehe ich nun gar nicht; dafür werden auch viel zu viele negative Aspekte beschrieben (dürre Schatten zittern, stummes Ehepaar, tote Straßen, kalte Parkbank, durch dunkle Tore irrt weinend ein Hund, in schwarze Fetzen zerrissene Nacht).

Meines Erachtens ist dieses Gedicht erstmal "nur" Großstadtlyrik - nämlich eine Beschreibung dessen, was wahrgenommen werden kann des Nachts in der Großstadt. Da ist viel Einsamkeit, aber auch viel Ruhe. Auch wenn es viele negative Beschreibungen gibt, wirkt das Gedicht auf mich friedlich - weil durch die Beschreibungen mitschwingt, was am Tage passiert: belebte Straßen, Highlife in den Großstadthäusern und Schenken, Lärm der Autos und Maschinen, Kampf ums Überleben. (Also nichts mit den Vorteilen des Stadtlebens!)

Als Gegensatzpaare sehe ich hier eher einsam vs. belebt, ruhig vs. hektisch, friedlich vs. Kampf, wobei das Gedicht nur die ersten Adjektive beschreibt, während die zweiten nur gedacht werden.

Die Strophen mit den umarmenden Reimen wirken dabei in sich abgeschlossen, eingehüllt. Auch die Verse sind abgeschlossen, die zwei Zeilensprünge wirken gar nicht als solche. Eigentlich passiert nur im dritten Vers der letzten Strophe etwas, das durch den Gedankenstrich hervorgehoben wird (sonst würde es im Einerlei untergehen), aber auch das wird auf morgen, also auf den Tag verschoben.

Den Gegensatz Reichtum und Armut könnte ich hier zwar auch irgendwie hineindeuten, aber den finde ich nicht so offensichtlich... Wo ist für Dich der schnelle Reichtum?

Antwort
von LordPhantom, 103

Dann mach sie

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten