Frage von Radyschen, 47

Hallo! Ich bin männlich, 14 und habe ein Problem. Könnt ihr mir helfen?

An meiner linken Schläfe ist die Ader/Aterie (was auch immer) seit gestern relativ dick. Sie ist normalerweise nicht sichtbar und wenn ich ein wenig daran rumdrücke, fühlt es sich an, als würde mein Kopf gleich explodieren. Das ist sonst nur manchmal, wenn ich starke Kopfschmerzen habe, dann aber an beiden Seiten und wenn ich drücke, gibt es auch (fast) keinen Druck. Jetzt ist es aber nur links und Kopfschmerzen habe ich auch keine. Ich möchte hier nur sichergehen, ob jemand das auch kennt und ob das wieder weg geht, schließlich möchte ich ja nicht einen Schlaganfall bekommen ;) (ich verharmlose damit nicht einen Schlaganfall, sondern übertreibe (hoffentlich) nur).

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Supertomate123, 27

Hey Raydischen,
Ich würde an deiner Stelle mal zum Arzt gehen und nachfragen. Vor allem wenn du sagst, du hast das öfter.

Kommentar von Radyschen ,

Ich habe nur manchmal (sehr selten inzwischen, früher war es mehr) die Kopfschmerzen, wo es auf beiden ist. Das verschwindet dann auch relativ schnell wieder. Das hier habe ich jetzt zum ersten mal. Ich werde jetzt noch ein bisschen abwarten und gucken, was passiert. Ich möchte das nicht so gerne meiner Mutter 'beichten', weil die 1. Im Moment sowieso schon genug Sorgen hat und 2. bei soetwas immer ziemlich empfindlich ist. Da denke ich immer, sie ist viel kranker als ich :). Ich habe ja keine Schmerzen, nur beim drücken diesen Druck. Sollte ich aber schmerzen bekommen oder sollte es Montag noch nicht weg sein, werde ich zum Arzt gehen. Danke jedenfalls für die Antwort!

Antwort
von Negreira, 10

Ein Schlaganfall macht sich nicht durch dicke Adern bemerkbar, und wenn ich auf meinen Kopf drücke, tut es auch weh. Also such doch keine Krankheiten bitte, wo keine sind.

Vielleicht vergißt Du ja, daran zu denken, wenn Du Dich ein bißchen mehr um Deine Mutter kümmern würdest, wenn Du schon siehst, daß sie krank ist. Bestimmt kann sie Deine Hilfe gut gebrauchen.

Kommentar von Radyschen ,

ich drücke auf die Ader. Es ist immernoch dick, ich habe ein wenig Angst. Ich mache mir echt Sorgen. Meine Mutter ist nicht krank, sie hat andere Probleme, aber sie hat nächste Woche frei und ich fahre mit ihr für ein pasr Tage in den Urlaub. Es ist nicht viel besser geworden, ich glaube, ich gehe morgen zum Arzt

Kommentar von Radyschen ,

Vielleicht bin ich ja ein bisschen hypochondrisch, aber ich bin noch jung und habe Angst um meine Gesundheit

Kommentar von Radyschen ,

Ich muss noch dazu sagen, dass ich mich seit einiger Zeit wenig um meinen Körper gekümmert habe, ich nehme zwar nicht zu, aber mein Herz leidet trotzdem darunter

Kommentar von Negreira ,

Ein bißchen hypochondrisch? Mensch, Du bist 14, da kümmert man sich weniger um seinen Körper und eingebildete Krankheiten, sondern um Mädels, Fußball, Mädels und Prokemon Go.

Du bist nicht krank, jedenfalls nicht so, wie Du denkst. Für alles andere kenne ich Dich nicht genug. Also komm runter und weg von Dr. Google.

Kommentar von Radyschen ,

nagut, aber wenn ich morgen tot in meinem Bett liege bist du schuld! ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten