Frage von Paul13yo, 78

Hallo ich bin m13 und glaube ich bin schwul oder so da ich in letzter zeit sehr komische gefühle habe bin mir aber auch nicht sicher.. bleib ich für immer gay?

ich stand immer auf mädchen und war bis neulich in eins verliebt.. seit letzter woche fühl ich mich täglich schlecht wenn ich ans homosexuell sein denke oder ein bestimmter meiner freunde dabei ist. ich will aber nicht schwul sein mit 13 jahren.. kann sich das noch ändern?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von verquert, 36

Du denkst an Homosexualität und Dir geht es dabei schlecht? - Dann denk doch nicht mehr an dieses Thema.

Was hast Du gegen Homosexualität? Und weswegen glaubst Du, dass Du homosexuell bist?

Und auch einige Menschen, die "Gay" sind, unterdrücken ihre Orientierung. Es macht sie zwar langfristig nicht glücklich, aber manchmal braucht es länger, bis sie sich Selbst annehmen können.

Was Du allerdings gerade machst, ist eine Selbstfindung. Und wenn Du locker bleibst, dann wird es sich auch wieder legen - egal in welcher Richtung. :)


Kommentar von Paul13yo ,

okay dann hoffe ich dass es eine selbstfindung ist, aber ich glaube später würde mich meine homosexualität nicht wirklich stören, nur eventuell einschränken weil es ja auch noch menschen gibt die so etwas nicht dulden..ich denke meine christliche gemeinde würde mich raus werfen ;/

lg 

Kommentar von verquert ,

wenn Dich Deine christliche Gemeinde tatsächlich aufgrund Deiner sexuellen Orientierung rauswerfen würde - falls Du tatsächlich schwul sein solltest, dann liegt es vielleicht an Dir, diese christliche Gemeinde einen - oder mehrere Gedankenga(e)ng(e) zu schenken.

Schließlich hat Gott alle Menschen erschaffen und liebt diese gleichermaßen. Gott hat uns einen freien Willen mitgegeben und auch Veranlagungen. Inzwischen ist bekannt, dass sich .... nur die sehr wenigsten ihre Orientierung aussuchen. Und selbst, die meinen sich "bewusst" für eine sexuelle Orientierung zu entscheiden, sind meistens bi. Andernfalls halten sie an etwas fest, das sie auf Dauer in die weiten Tiefen des Unglücks treibt, weil sie ständig gegen ihre eigenen Impulse und Neigungen bewusst stellen müssen. Und ich glaube kaum, dass Gott dies möchte, sich gegen die eigenen Veranlagungen zu stellen.

Und ja, leider in vielen Gemeinden geht es wohl 'grausam' zu. Nur dann ist es Deine Verantwortung, ob Du dieses Verhalten mittragen magst oder nicht (freier Wille).

Bleibe Dir Deinem Glauben treu - das ist sehr wichtig. Aber sobald Du Dich gegen Deine eigenen Veranlagungen stellen musst, um so zu sein, wie andere Dich haben wollen, dann bitte finde vorher die Stabilität und den Mut, Deinen eigenen Weg zu gehen. Finde Verbündete, die Dich so nehmen, wie Du bist. Weil sonst wirst Du auch nur so leben, wie andere Dich wollen. Aber Dich selbst verwirklichen, wirst Du so nie.

ABER

mit 13 Jahren kann ich Dir mit Gewissheit sagen, dass es eine Selbstfindungsphase ist. Was aus dieser Phase wird, das kann ich natürlich nicht sagen. Das liegt in Deiner Natur.

Was ich sagen kann ist, dass es oftmals aber nicht nur "schwarz-und weiß" gibt. Sondern auch jede Menge Grauzonen. Und hoffentlich zählt Deine Gemeinde auch, die "mit der Zeit gehen" und Homosexualität zumindest dulden.

Antwort
von loema, 36

Wenn du schwul werden würdest/bist, würdest du es daran merken, dass du dich in einen Jungen verliebst und in Mädchen nicht mehr so doll.
Du würdest dir gerne vorstellen, mit einem Jungen zu Knutschen, ihn zu spüren.Das wäre eine schöne Vorstellung.
Du darfst mit 13 offen sein, für das was mal aus dir wird. Es macht keinen Sinn, etwas nicht wollen, sich zu weigern. Falls es so kommt, wäre es gut, wenn du dir erlaubst, schwul zu ein. Ändern kannst du es nicht. Und ein tolles Leben kannst du auch als Schwuler führen. Vorrausgesetzt, du machst dir das Leben nicht selber schwer.

Kommentar von Paul13yo ,

danke für die antwort schon mal, ich schäme mich ja nur in diesem jungen alter dafür aber habe nich das verlangen einen jungen zu küssen oder so etwas in der art

lg

Kommentar von loema ,

Was du denkst, wozu du Selbstbefriedigung machst, was du dir gerne vorstellst, von wem du dich hingezogen fühlst, all das ist dein Privatbereich. Deine Gedanken. Du darfst dir in Gedanken immer alles erlauben. Brauchst dir nicht zu verbieten. Alles im Kopf ist in Ordnung. Dafür brauchst du dich nicht schämen. Wir alle denken absurde Dinge, die aber im echten Leben keine Rolle spielen.

Kommentar von Paul13yo ,

ja ich sollte vielleicht wirklich es kommen lassen wie es kommen wird. danke :)

lg

Kommentar von loema ,

Guter Plan.
Eine Sache noch: Du kannst dich durch Sexfilme prägen. Also deine sexuellen Vorlieben werden genau in deinem Alter geprägt. Die Filme können da eine Richtung einleiten, die du ohne Filme nicht hättest.
Also pass auf dich auf.

Antwort
von sup3rfruitfly, 38

Vielleicht bist du auch bisexuell, das heißt, dass du auf beide Geschlechter stehst.
Und es ist ja auch nicht schlimm, homosexuell zu sein, ich bin mir sicher dass dich deine Freunde auch trotzdem noch weiter unterstützen und mit dir befreundet sein wollen :)

Kommentar von Paul13yo ,

ja das hatte ich auch schon in betracht gezogen... es wäre mir lieber als homosexuell.

ja ich habe es meinen freunden bloß noch nich gesagt, da warte ich lieber noch ab ;/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community