Frage von tali71, 62

Hallo, ich bin in der Insolvenz und hatte ein Verkehrsunfall?

Hallo, ich bin in der Insolvenz und habe ein Verkehrsunfall gehabt, nun geht das ganze vor Gericht. Meine frage ist was passiert mir, wenn mir die Kosten zur Last gelegt werden. Verliere ich dadurch den anspruch auf die Insolvenz. Mir ist älterer Herr mit seinem E-Bike ins stehende Auto gerast und verlangt von mir,die Kosten eines neuen E-Bikes und 300 Euro Schmerzensgeld? Vielen Dank für die Mühe meine Frage zu beantworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Artus01, 38

Wenn das Gericht zu Deinen Ungunsten entscheidet, trägt die Kosten Deine Kfz Haftpflichtversicherung. Deine Insolvenz hat damit nichts zu tun.

Antwort
von marcussummer, 40

Hat mit der Insolvenz und der Restschuldbefreiung rein gar nichts zu tun. Im schlimmsten Fall sind das bei einer Verurteilung "Neuschulden", die auch nach der Restschuldbefreiung stehen bleiben. Die Restschuldbefreiung für die Insolvenzforderungen kriegst du trotzdem.

Ob der Anspruch des "älteren Herrn" besteht, prüft das Gericht aber erst noch. Zumindest wenn du den Anspruch vor Gericht bestreitest, sinnvoller Weise mit einem Rechtsanwalt.

Antwort
von Ronox, 24

Die Insolvenz hat damit nichts zu tun. Selbst wenn du persönlich Kosten tragen müsstest, wären das nur neue Verbindlichkeiten, die von der Restschuldbefreiung nicht umfasst sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten