Frage von Srykeinname, 88

HALLO ICH BIN DERYA 13jahre alt .ich werde nächte Woche operiert Ich möchte es eig nicht Meinefrage ist jz dazu muss man eineine op durchführen ohne das man?

Muss man eine op durchführen ohne das mans will aber von den Eltern gezwungen wird

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Tanzistleben, 14

Ohne zu wissen, warum bzw. was operiert werden soll, lässt sich diese Frage kaum, oder besser gesagt nicht beantworten.

Kaum jemand lässt sich gerne operieren und meistens hat man Angst davor, auch wenn man schon öfter operiert wurde und die Vorgänge gut kennt. Das ist ganz normal.

Da dir höchstwahrscheinlich weder der Arzt, noch deine Eltern etwas Böses tun wollen, sondern die Operation, wie ich annehme, eine medizinische Notwendigkeit darstellt, die für deine Gesundheit sorgen soll, wäre es sehr dumm von dir, da einen großen Aufstand zu veranstalten. Natürlich würden in dem Fall auch das Jugendamt  und das Gericht deinen Eltern Recht geben, da die OP ja deiner Gesundheit, also zu deinem Besten geschieht.

So lange du uns aber nicht verrätst, was operiert werden soll, ist es wirklich schwer, dir einen Rat zu geben. Handelt es sich nämlich um eine OP, die aus religiösen Gründen und ohne medizinische Indikation durchgeführt werden soll, dann hättest du tatsächlich Einspruchsrecht, aber daran glaube ich nicht so recht, dass es sich um so etwas handelt. Sag also bitte, weshalb du operiert werden sollst, dann können wir dir hier besser raten.

Liebe Grüße! 

Antwort
von Raylobeen, 72

Als ethischen,rechtlichen Gründen kann man nicht zu einer Operation gezwungen werden, auch wenn du minderjährig bist, dürfen deine Eltern nicht über deinen Kopf hinwegentscheiden bzw. dich zu einem Eingriff zwingen.

Wenn du Operation allerdings wichtig ist und deinem gesundheitlichen Wohlbefinden dient, würde ich sie machen.

Antwort
von MagicalMonday, 29

Generell kann man sagen, dass du mit 13 als nicht einwilligungsfähig giltst, und somit deine Erziehungsberechtigten solche Entscheidungen für dich treffen.

Allerdings ist die Gesetzeslage in dieser speziellen Hinsicht recht schwammig, und es gibt einige Ausnahmen.

Die wichtigste Frage ist, um was für eine OP es denn überhaupt geht. Ist sie dringend? Kann sie auch in ein paar Jahren noch durchgeführt werden? Usw.

Antwort
von Jeansjeggins, 22

Hey, hatte letzte Woche auch eine Op (Mittelfußfraktur) und ich kann verstehen, dass du nicht operiert werden möchtest. Wäre dann warscheinlich deine erste Op oder ? :) Dieses mulmige Gefühl hatt aber jeder mach dir keine Sorgen! Es ist wirklich nichts Schlimmes. Und nein du kannst nicht nicht operiert werden wenn es notwendig ist. Aber wirst eh nichts durch die Beruhigungstablette und der Narkose mitbekommen ^-^

Mfg Jeansjeggins

Antwort
von TechnologKing68, 57

Nein vermutlich nicht. Die Eltern sind zwar sorgenberechtigt, aber zu einer Körperverletzung können sie dich nicht zwingen. Dann könntest du zum Jugendamt, oder sogar zum Gericht, ausserdem machte der Arzt sich strafbar, wenn du dies ihm gegenüber klar geäussert hast.

Allerdings stellt sich die Frage, was es für eine OP ist und ob es nicht sinnvoll wäre, sie zu manchen.

Kommentar von TechnologKing68 ,

p.S. Die deutschen Gerichte akzeptieren die Einwilligungsfähigkeit Minderjähriger zwar erst ab 14, aber der EuGH schon sehr viel Früher, du hättest also gute Chancen.

Antwort
von Hyhue, 54

Hallo ! Deine Eltern sind dein Vormund und können somit bis zu deinem 18ten Lebensjahr entscheiden was mit dir passieren soll.. da kannst du leider nichts machen :) Lg Hyhue ( viel Glück bei der OP )

Kommentar von Raylobeen ,

Nein ?

Kommentar von Hyhue ,

nein ;)

Kommentar von TechnologKing68 ,

Doch klar, das hat nichts mit Volljährig zu tun, oder nicht. Minderjährige kann man nur zwingen, wenn sie nicht urteilsfähig sind. Auch die macht der Eltern ist hier begrenzt.

Quelle: http://www.tagesspiegel.de/wissen/behandlung-von-minderjaehrigen-kindeswohl-und-...

Antwort
von ProfDrPrivDoz, 45

da du minderjährig bist entscheidet das dein gesetzlicher vormund welcher in der regel deine eltern sind

davon betroffen sind natürlich nicht die nicht medizinisch notwendigen eingriffe wie zb schönheits operationen

oder jungfernhäutchen rekonstruktionen

du solltest mit dem arzt unter 4 augen deine sorgen besprechen

Kommentar von TechnologKing68 ,

Eine OP ist eine Körperverletzung mit Einwilligung und zu einer Körperverletzung können einem die Eltern nicht zwingen. Sie dürfen ihm ja auch nicht befehlen, sich selbst zu schlagen, oder ähnliches.

Kommentar von ProfDrPrivDoz ,

handelt es sich um lebenserhaltene maßnahmen oder medizinisch zwingend notwendige eingriffe kann der gesetzliche vormund das so entscheiden

dagegen kann man nur mit einer patietenverfügung angehen die man aber meines wissens auch noch nicht mit 13 abschliessen kann

geht es wie gesagt um medizinisch nicht notwendige eingriffe ist das etwas anderes 

hier dazu ein interner link zu einer ähnlichen 

frage https://www.gutefrage.net/frage/kann-man-mit-15-jahren-zu-einer-op-gezwungen-wer...

Kommentar von Raylobeen ,

Vollkommener Blödsinn.

Er ist nicht geistig Behindert und ist bei Sinnen, also kann er auch selbst Entscheidungen treffen.

Eltern können ein Kind, außer in speziellen Situationen nicht zu einer Operation zwingen/nötigen.

Kommentar von TechnologKing68 ,

Sage ich ja. Wobei es ganz so einfach auch nicht ist, weil es schlimmstenfalls zu einer Gerichtsverhandlung kommt, wo das Gericht entscheiden könnte, dass er hier nicht urteilsfähig ist, aber das sehe ich bei ihm auch nicht.

Trotzdem liefe das ganze auf eine ernste Konfrontation heraus.

Kommentar von ProfDrPrivDoz ,

es ist die rede von lebenserhaltenen maßnahmen gewesen dies geht meist einher mit gennanten zuständen

aus dem kontext gerissen blödsinn aber im zusammenhang zu erkennen

Kommentar von ProfDrPrivDoz ,

nirgendwo geht hervor welchem geschlecht der FS angehört du gehst von männlich aus.

du sagst selber das es in speziellen situationen unter zwang möglich wäre eine operation durchzuführen wo die eltern entscheiden. 

kannst du da mal beispiele nennen?

Kommentar von TechnologKing68 ,

Also sogar bei Krebskranken Kindern haben Gerichte schon entschieden, dass sie eine Behandlung aus eigenem Willen  ablehnen können. Selbst bei lebenserhaltenden Operationen können die Eltern nicht immer zwingen.

Daneben können die Eltern zwingen, wenn er nicht urteilsfähig wäre, aber ob er das ist, muss vorher festgestellt werden.

Würde der Arzt die Operation durchführen und würde sich nachher herausstellen, dass er urteilsfähig war, als er abgelehnt hat, könnte er den Arzt wegen schwerer Körperverletzung anzeigen und die Eltern sogar auch (wegen Anstiftung hierzu).

Will er die OP ernsthaft verhindern, muss er vor Gericht (mit Hilfe des Jugendamtes). Kommt dann heraus, dass er urteilsunfähig ist, können die Eltern ihn zwingen, kommt heraus, dass er urteilsfähig ist höchstwahrscheinlich nicht.

In Deutschland erkennen die Gerichte die Einwilligungsfähigkeit der Kinder mindestens ab 14-Jahren an, doch auch vorher wird darüber diskutiert. Überdies lehnen Ärzte mehrheitlich die Operationen ab, wenn die Kinder sie nicht wollen.

Allerdings haben die EU-Gerichte die Einwilligungsfähigkeit schon weit früher anerkannt. Er könnte also bis vor den Europäischen Gerichtshof der Menschenrechte und da klagen.

Kurz gesagt:

Auf jeden Fall zwingen können die Eltern nur bei kleineren Kinder (unter 11 würde ich sagen) und Urteilsunfähigen, wobei die Urteilsfähigkeit für den Einzelfall gemessen werden muss.

Kommentar von ProfDrPrivDoz ,

Vielen dank für deinen ausführlichen, inhaltlich korrekten und sachlich formulierten Kommentar!

Antwort
von liszarenee, 61

Was wird denn operiert? 

Antwort
von OneACE22, 45

Wenn es eine notwendige OP ist, natürlich. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten