hallo ich bin azubi als berufskraffahrer nun ist es so ich bin im dritten lehr jahr arbeite von mo bis do 11 bis 15 st am tag und freitags habe ich 8 st?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du arbeitest als AZUBI 8 Stunden am Tag bei 6 Wochenarbeitstagen also 48 Stunden.Als Kraftfahrer kommst du auch später damit natürlich nicht hin. Gibt es bei Euch einen Betriebsrat? Wenn nein dann gehst du zur UHK wenn das so weitergeht und we hselst den Ausbildungsbetrieb.Die Chefin kann dir nicht kündigen, das geht nur in den ersten vier Monaten der Ausbildung.Aufhebungsvertrag auf keinen Fall unterschreiben.Dann hast du alles für umsonst gemacht.Falls es einen Betriebsrat gibt soller sich gefälligst darum kümmern, denn AZUBIS müssèn keine Überstunden machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Boa dein Deutsch...
Du darfst gesetzlich nicht mehr als 10h pro Tag reine Arbeitszeit haben. Das was da gemacht wird hört sich für mich nach Ausbeutung an... als Azubi so viele Überstunden zu machen kommt mir auch nicht ganz koscher vor...
Wechsel spätestens nach der Ausbildung den Betrieb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ferizi23456
17.09.2016, 13:55

danke für denn tipp das hatte ich eh vor . die frage ist aber ob das so gerechnet wird das es von anfang also losfahren bis lkw abstellen gerechnet wird ? oder ob das anders gerchnet wird weil wir ja arbeitszeit/lenkzeit haben dann pausenzeiten und noch bereitschafts zeit  und der algemein begrif dafür ist schichtzeit

0

Versuche mal deinen Text mit Satzzeichen zu strukturieren und auch die Regeln der Goß-Kleinschreibung zu beachten. Dann hast du eine reelle Chance, dass er auch verstanden wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ferizi23456
17.09.2016, 13:44

wie gesagt hab es nicht so mit Rechtschreibung aber danke

0