Frage von hagu1997, 50

Hallo, ich bin 63 J. Seit einem Jahr habe ich schlimme Schweißausbrüche, hauptsächlich am Kopf und Hals. Was kann mir helfen außer Hormonpflaster?

Antwort
von mumsum, 24

Ich bin 23 und habe auch probleme mit den Hormonen bitte nim keine zusätzlichen hormone zu dir das könnte dir nur noch schaden ich hab mein kaos dank den künstlichen... Was ich dir empfehlen kann ist hämeophatie!!! Die ärzte schauen den menschen etwas anders an hören dir richtih zu und helfen dir dann mir abgestimmten mittel viel glück!

Antwort
von muckel3302, 18

Häufig sind tatsächlich Hormonschwankungen dafür verantwortlich. Du solltest auch mal deine Schilddrüse checken (TSH Wert im Blut und evtl. Ultraschall) lassen, eine Schilddrüsenüberfunktion kann sowas verstärkt auslösen. Dies lässt aber gut mit Medikamenten behandeln. Befrage mal deinen Hausarzt.

Antwort
von Teeliesel, 50

außer etwas für deinen Hormonhaushalt, gar nichts. Es gibt freiverkäufliche pflanzliche Präparate (Tabletten/Dragees). Frag mal in der Apotheke danach.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, 50

Neben den Hormonen können auch noch andere Faktoren die Hitzewallungen begünstigen. Genaueres dazu findest Du hier - ebenso, wann der Arzt Dein Ansprechpartner sein sollte, sowie Selbsthilfe-Tipps.

http://www.netdoktor.de/symptome/hitzewallungen/

Antwort
von Gestiefelte, 49

Warst du mal beim Hautarzt?

Oder vielleicht auch beim Heilpraktiker?

Kommentar von hagu1997 ,

Nein, werde ich aber machen. Danke

Kommentar von Gestiefelte ,

Bist du m oder w?

Antwort
von LeFonque, 39

Ein Allgemeinarzt kann dir weiter helfen. Vielleicht schickt er dich dann zu einem Internisten oder sowas..

Kommentar von Teeliesel ,

Internisten können da nicht helfen. Höchstens ein FA.

Kommentar von LeFonque ,

deshalb ein Allgemeinarzt der weitergeleiteten helfen kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community