Frage von simisyria, 86

Hallo, ich bin 19 Jahre alt und habe nach zwei Semester mein Studium abgebrochen, seit dem nur noch Stress. Was soll ich tun?

Wie oben schon beschrieben ist meine Situation im moment nicht mehr tragbar, nicht nur aufgrund des abgebrochenen studiums sondern auch weil meone eltern meine beziehung nicht akzeptieren. Mein freund ist syrischer Flüchtling, ich ursprünglich syrerin aber hier geboren. Sie verbieten mir unseren kontakt und lassen mich nicht mehr aus den augen. Nun habe ich mich dazu entschieden dem ein Ende zu setzen, wir möchten heiraten und zusammen ziehen aber sind finanziell beide in keiner stabilen Lage, was kann ich tun?

Antwort
von DerHans, 16

Du bist volljährig und kannst in Deutschland tun und lassen, was du willst.

Gegen eine Heirat könnte höchstens stehen, dass die Ausländerbehörde eine Scheinehe befürchtet.

Allerdings müssten dein ELTERN bis zu einer evtl. Heirat, für dich Unterhalt leisten, wenn sie dazu in der Lage sind. Das hat nichts damit zu tun, ob ihnen ihr zukünftiger Schwiegersohn gefällt.

Antwort
von FouLou, 17

Deine rstes ziel sollte sein dich auf die eigenen Beine zu stellen. Da dus studium abgebrochen hast empfehle ich eine ausbildung und dazu auch noch eine eigene Wohnung. Dann fällt das alles ersteinmal leichter.

Erst dann würde ich die sache mit deinem Freund in angriff nehmen. Denn wenn er selbst finzanziell nicht festen boden unter den füßen hat wird es warscheinlich schwerer werden selber festen boden unter den füßen zu kriegen.

Hat auch den vorteil das du dann den nötigen abstand von deinen Eltern bekommst.

Antwort
von areaDELme, 18

ein geregeltes einkommen (am besten eine ausbildung, ggf. mit bafög) und eine eigene wohnung (ggf. nur wg) sollten dein erstes ziel sein!, wenn du zuhause ausgezogen bist, wirst du merken, dass es mit deinen eltern viel viel einfacher wird. noch sind sie in ihrem "beschützermodus" und versuchen dich so zu lenken wie sie denken es wäre am besten für dich.
(vermutlich haben sie mit einigem auch recht, aber das wirst du erst später merken)

wenn du ausgezogen bist, sehen deine eltern eure beziehung auf einem andern level. sie freuen sich dann einfach nur zu sehen, dass du allein klar kommst und dass du deinen weg gehst.

mit heiraten solltest du warten!, mach erstmal eine ausbildung fertig und fang an "richtig" geld zu verdienen (gleiches gilt für deinen freund). ihr könnt ja versuchen zusammen zu ziehen, aber achtet darauf, dass jeder von euch sich die wohnung im notfall auch selbst finanzieren kann (man weiß nie was passiert). wenn ihr dann merk, dass alles klappt und ihr festen boden unter den füßen habt, dann könnt ihr auch heiraten und was immer euch beliebt.

macht nicht den fehler alles auf einmal und am besten sofort zu wollen, dass geht immer schief. zeig deinen eltern, dass du auf eigenen beinen stehen kannst und dass du die "richtigen" entscheidungen triffst. wenn du für dich alles ins reine bringst, kommt alles andere von ganz alleine.

gruß :)

Antwort
von neutralisiert, 26

Du solltest am besten irgendwo eine Ausbildung anfangen oder arbeiten, wenn du es noch nicht tust. Wenn du dann bisschen Geld gespart hast, könnt ihr ja ein Wohnung kaufen und auch heiraten. Aber ohne einen festen Boden zu haben, würde ich es mich nicht trauen ehrlich gesagt... Wieso sind deine Eltern denn dagegen? Hast du deinen Freund deinen Eltern vorgestellt?

Kommentar von simisyria ,

Sie wollen ihn nicht kennenlernen weil er eine andere religion hat

Kommentar von KaeteK ,

Kann ich verstehen...

Antwort
von martinzuhause, 29

erst mal solltet ihr ein einkommen haben von dem ihr leben könnt. ansosnten werdet ihr sicher in syrien leben müssen wenn er keinen anspruch auf asyl hat.

Antwort
von delena0207, 19

Sorg dafür, dass ihr unabhängig werdet. Mach eine Ausbildung, da verdienst du gleich Geld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community