Frage von GirlWithHope, 64

Hallo, ich bin 16 und wohne auf einem kleinerem Dorf in Niedersachsen. Ich würde mich gerne gegen Nazis einsetzen, weiß aber nicht wie ?

Ich möchte nicht spenden, sondern mit anpacken. Ich war bereits in Auschwitz und habe viel Wissen darüber gesammelt. Die Szene der Nazis ist noch sehr groß (der dritte Weg, die ganzen rechtsextremen Lieder auf Youtube (z.b. Blut muss fließen) ) und ich kann nicht einfach wegschauen, sondern möchte dagegen halten.

Antwort
von Welfenfee, 27

Dumm ist, dass man das, was man bekämpft nur noch stärker macht. Warum setzt Du Deine Energie nicht dahingehend ein, dass Du die Ziele unterstützt, die von Nazis eben bekämpft werden? Was macht denn für Dich einen Nazi aus? Ich denke auch, dass du sehr viel Schulwissen hast und Geschichtsbücher gelesen hast, die von den Siegern geschrieben wurden. Versuche Dich doch einfach mal in dem Punkt weiterzubilden und auch andere Meinungen anzuhören und auch anderes Wissen zu verinnerlichen. Wer weiß, zu was zu einer eigenen Meinung Du dann gelangst.

Vielleicht hast Du ja ein paar ausländische Mitschüler, die Probleme in der Schule haben und sehr gut Hilfe gebrauchen könnten. Oder Du sammelst Kleidung und Fahrräder und organisierst es, dass die bei Hilfebedürftigen ankommen.

Gehe dahin, wo die Menschen sind, die Du beschützen möchtest und schaue dort, woran es denen mangelt. Und vielleicht suchst Du mal das Gespräch mit den Nazis in Deiner Umgebung und redest mit denen vernünftig, hörst Dir deren Argumente an und entkräftest die und vielleicht findet ja ein Umdenken statt.

Angreifen und anpöbeln wird da nicht viel bewirken und Menschen verhärten dann und sind nicht mehr zugänglich. Verhalte Dich einfach klug, doch tue mir den Gefallen und erweitere Dein Wissen.

Kommentar von GirlWithHope ,

Das ist ein guter Denkanstoß, danke:)

    

Antwort
von TukayaLP, 6

Man kann nicht gegen etwas kämpfen was für die Ewigkeit bestimmt ist, es wird IMMER eine andere Meinung geben darum ist es zwecklos solange der mensch der so denkt der Meinung ist er müsse es kann man nicht gegen eintreten egal welche und wieviele Fakten dagegen sprechen solange es den menschen gibt wird es nie zur einer friedlichen Welt kommen es wird immer den einen geben der meint er muss gegen etwas sein für etwas andere wiederum sind das ist die Moral der Menschheit.

Antwort
von SchakKlusoh, 23

Ich würde Kontakt zur Kirche oder zu den entsprechenden Parteien (SPD oder Grüne) aufnehmen. Informiere Dich, ob in Eurer Gegend eine Gruppe existiert.

Du kannst auch im Internet suchen.

Suchmaschine: www.ixquick.de

Suchbegriffe: Antifa "Landkreis oder nächste Stadt"

Hinweis: ixquick zeichnet keine Daten über Dich auf so wie Google zB.

Kommentar von GirlWithHope ,

Ich habe mich natürlich schon informiert, in meinem Landkreis gibt es leider keine Gruppe...

In der Kirche bin ich zu dem Thema schon aktiv :)

Antwort
von Hammingdon, 29

What?
Selbstjustiz ist strafbar, lieder etc auf YouTube sind okey da es in Amerika nicht wie bei uns verboten sind, du kannst maximal Rechtstaten (wortwitz...) der polizei melden. Oder werd Anwalt.

Btw Konzentrationslager gibts nicht mehr im betrieb.

Kommentar von GirlWithHope ,

Du magst es nicht glauben, aber mir ist wohl klar dass es keine aktiven Konzentrationslager mehr gibt :D In z.b. Auschwitz ist aber noch viel erhalten bzw teils nachgebaut

Kommentar von SchakKlusoh ,

Kleine Korrektur: Da wurde nichts "nachgebaut". Das wurde restauriert. 

;-)

Zum Einen wurde ein Teil von den Nazis zerstört um Beweise zu vernichten, zum Anderen geht in 70 Jahren einiges hinüber.

Kommentar von GirlWithHope ,

Ups, sorry du hast Recht :D

Ich wollte damit nur sagen, dass eben noch etwas vorhanden ist vom KZ in Auschwitz (habe mich sogar noch mit einem Zeitzeugen unterhalten, der noch in der Stadt lebt)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten