Frage von Tara241014, 179

Hallo ich bin 16 Jahre und habe vor zwei Tagen erfahren das ich Schwager bin und wollte es beim Arzt mit Tabletten abtreiben lassen tut es sehr weh?

Antwort
von armeskaenguru, 41

Hallo

Ist die Schwangerschaft durch einen Frauenarzt festgestellt? Wenn ja, dann mach einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia ab. Eine Abtreibung ist mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich. Die medikamentöse Abtreibung ist bis zur 9. Woche möglich.

Es gibt Frauen, die bei einer medikamentösen Abtreibung keine Schmerzen haben. Bei den anderen sind sie vergleichbar mit einer mittleren bis stärkeren Mens. Der Embryo bekommt davon nichts mit, weil er noch kein Schmerzempfinden hat.

Mit 16 Jahren kannst Du ohne Zustimmung der Eltern abtreiben. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen auf Antrag (weil kein Einkommen vorhanden ist), der muss jedoch vor der Abtreibung gestellt werden.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort
von summerblue85, 30

Es ist eher unwahrscheinlich, dass es körperlich sehr weh tun wird, aber seelisch wird es das und es wird dich dein ganzes Leben lang belasten. Ich kenne niemanden, der eine Abtreibung nicht irgendwann bereut hat. Die psychischen Langzeitfolgen solltest du auf keinen Fall unterschätzen! Du kannst depressiv werden.  Außerdem gehen fast alle Beziehungen nach einer Abtreibung zu Bruch.

Wenn du dir nicht zutraust ein Kind groß zu ziehen, könntest du es auch zur Adoption freigeben. Es gibt so viele Paare in Deutschland, die gerne ein Kind adoptieren würden, aber es gibt viel weniger Babies als Adoptiveltern. Diese Option solltest du wenigstens bedenken.

Antwort
von XLeseratteX, 55

Das ist ein sehr ernstes Thema und eine schwere Entscheidung. Eigentlich bin ich gegen eine Abtreibung, aber im Grunde ist es noch kein wirkliches Lebewesen.

Rede am besten mit Deinen Eltern. Es ist nun mal passiert. Aber ein Kind würde Dir jetzt ein schweres Leben bereiten. Schule, Ausbildung, Beruf etc. unter einem Hut kriegen und dann noch das nötige Geld haben. Termine hier, Termine da usw.
Ich will nicht sagen, dass Du das nicht schaffen würdest/könntest. Kenne Dich ja nicht persönlich.

Ich hatte in der Berufsschule im ersten Jahr eine Klassenkameradin die mit 16 ein Kind bekam und im zweiten Jahr eine, die mit 15 schwanger wurde.

Beide haben jetzt keinen Abschluss, da sie wegen der Schwangerschaft die letzten (wichtigen) Monate, samt Prüfungen nicht mehr mit machen konnten.

Allerdings wollen beide auch keinen nachholen. Die eine ist jetzt mit fast 18 auch verlobt.

Ich finde es etwas früh, aber jedem das seine.

Hast Du noch Kontakt mit dem "Vater"? Weil ganz alleine ist es noch komplizierter.

Aber das Thema solltest Du wirklich besser mit Deiner Familie besprechen.

Kommentar von Tara241014 ,

Ja mit den Vater bin ich jetzt 2 Jahre zusammen wir finden aber beide das es keine Zukunft für das Kind hat und da ich nicht wusste das ich schwanger bin habe ich auch Alkohol getrunken 

Kommentar von VBHHerzog ,

dann bitte abtreiben, besser als ein behindertes kind zur welt bringen, finde ich.

Kommentar von XLeseratteX ,

Ok. Naja, Du wusstest es ja nicht. Das ist bisschen was anderes, als wenn man mit Absicht trinkt. Ist zwar nicht toll, aber kann man jetzt auch nicht mehr ändern. Also habt Ihr Euch darüber richtig ausgesprochen? Wenn Ihr Euch da wirklich sicher seid, solltet Ihr damit trotzdem erstmal zu Deinen Eltern gehen. Aber es wäre auch für das spätere Kind nicht von Vorteil, wenn alles schief geht. Falls Ihr es doch bekommen wollt, gibt es aber auch viele Möglichkeiten um Hilfe zu bekommen. Das steht Euch dann auch zu. Oder auch die Babyklappe oder ein Paar, welches sich schon längere ein Kind wünscht. Aber das sind alles Dinge, die gut überlegt werden müssen.

Antwort
von nicinini, 59

Umso früher desto weniger Komplikationen und schmerzen. Wie sehr es wehtut ist bei jedem anders. Sprich mit seinem Arzt darüber, denke es kommen Nebenwirkung wie Übelkeit und unterleibschmerzen. Mit einer Geburt aber nicht zu vergleichen^^ hoffe trotzdem du hast dir das gut überlegt

Kommentar von Tara241014 ,

Ja das habe ich ich will mein Kind etwas bieten können und das kann ich jetzt noch nicht 

Antwort
von cruscher, 80

Treib lieber ab... Du machst dir nur dein Leben kaputt wenn du das Kind behalten willst. 

In der Schule schauen dich alle an, die Lehrer werden im Lehrerzimmer über dich reden und die Nachbarn werden auch nicht besser sein. Dazu kannst du wahrscheinlich keine Ausbildung anfangen. 

Kommentar von Tara241014 ,

Ja das ich abtreiben will steht fest aber ich habe Angst das es sehr wehtut 

Kommentar von cruscher ,

Du wirst das nicht einmal spüren. Aber sind wir mal ehrlich, wenn sowas weh tun würde, ist das dir bestimmt lieber als dein Leben in so jungen Jahren mit einem Kind zu zerstören.

Kommentar von Tara241014 ,

Ja klar trotzdem hat man Angst .. wissen sie ob ich das bezahlen muss obwohl ich kein Einkommen habe ? Weil es so Ca 400€ kostet 

Kommentar von cruscher ,

Die Pille danach kostet ca 30€. Geh lieber zum Frauenarzt und frag dort nach. Aber so teuer ist das nicht.

Kommentar von iMPerFekTioN ,

Ob das weh tut oder nicht kann ich dir nicht sagen, aber einen Kind das Privileg zu nehmen leben zu dürfen, ist schon hart finde ich.

Auch wenn du das Kind zur Adoption freigibst oder es zu einer Pflegefamilie kommt, meine Güte!

Du hast das Privileg einem Menschen das Leben zu schenken!

Ich würde drüber nachdenken ehrlich....

Kommentar von cruscher ,

Also soll sie einem das Leben schenken aber dafür ihres zerstören? Aber Mobbing in der Schule sagt dir nichts oder was?

Kommentar von iMPerFekTioN ,

Zerstören kannst du ein Leben auch wenn du später drüber nachdenkst das du dein Kind "getötet" hast.

Wer sagt das Sie gemobbt wird? Woher willst DU das alles wissen? Kennst du Sie? Ihre Umgebung? Ihre Mitmenschen?

Dann lass diese Spekulationen, Deppen die lästern und alles gibt es auch so genug! Auch ohne Schwangerschaft!

Wenn das später dann mal raus kommen sollte das Sie schwanger war und abgetrieben hat kann man auch anfangen sie zu mobben, manche Deppen stellen sie dann eventuell auch als Kindesmörderin dar oder was weiß ich, dass kann auch passieren wenn man abtreibt und das raus kommt.

Sind auch alles Spekulationen, genau wie DU sie genannt hast.

Kommentar von Wannabesomeone ,

nicht wenn es medizinisch indiziert ist. Du brauchst ein beratungsgespräch etc., das kannst du alles im Internet nachlesen. im Normalfall wird das finanziert.

Kommentar von Wannabesomeone ,

für die Pille danach ist es bei ejner festgestellten Schwangerschaft etwas sehr zu spät.

Kommentar von Tara241014 ,

Weis den jemand ob es mir bezahlt wird da ich ja kein Einkommen habe ? 

Kommentar von Wannabesomeone ,

wahrscheinlich wird es das. Frage einfach deine Ärztin. Du musst sowieso erstmal zu den Gesprächen etc. damit das gemacht werden darf. die Gespräche sind übrigens auch dazu da, dich aufzuklären und ob du in deiner Entscheidung gesichert bist.

Kommentar von Tara241014 ,

Ok vielen Dank 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten