Frage von nina5678, 67

hallo ich bin 14 und wollte demnächst zum Frauenarzt gehen ich weiß aber nicht wie ich nach der Pille fragen soll könnt ihr mir helfen?

Antwort
von LonelyBrain, 12

Guten Morgen nina5678,

zunächst wirst du einfach deine Krankengeschichte beim Arzt abklären lassen. Desweiteren fragt dich der Arzt ob du rauchst - das solltest du nämlich keinesfalls bei Einnahme der Pille.

Sei dir im Klaren darüber welche Nebenwirkungen die Pille mit sich bringt und ob du das deinen jungen Körper zumuten möchtest:

Hier einige Nebenwirkungen der Anti-Baby-Pille:

  • Zwischenblutungen
  • Schmierblutungen
  • Zyklusunregelmäßigkeiten nach Absetzen der Pille
  • Blutgerinnselbildung
  • Spannungsgefühl in den Brüsten
  • Gewichtszu- oder -abnahme
  • Depressionen
  • Veränderungen des Geschlechtstriebes (Verlust der Libido = weniger/keine Lust auf Sex)
  • Magenbeschwerden
  • Übelkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schlechtere Verträglichkeit von Kontaktlinsen
  • Gelblich braune Flecken an Wange, Stirn und Kinn (Chloasma)
  • Erhöhung des Risikos von Pilzinfektionen der Scheide

(s. hier: http://www.ratgeber-pille.net/nebenwirkungen.html)

Ich empfehle dir - gerade in deinen jungen Jahren - lieber ein anderes Verhütungsmittel.

Eine Verhütungsmethode die nie falsch eingenommen oder vergessen werden kann.

Eine Verhütungsmethode bei der es völlig egal ist ob du Antibiotika nimmst, erbrichst, durchfall hast o.ä....

Eine sicherere Verhütungmethode als die Pille

Eine hormonfreie Verhütungsmethode

Wenn das alles für dich gut klingt dann stelle ich sie dir einfach mal vor.


Ich habe nun seit 2 Wochen die Gynefix Kupferkette. Mit dieser
Verhütung bin ich überaus zufrieden, denn ich muss mir seither keine Gedanken mehr über meine Verhütung machen. Einmal eingesetzt - fertig.

Die Gynefix Kupferkette eignet sich perfekt als Langzeitverhütungsmehtode und als Alternative zur Pille. Diese hängt frei in der Gebärmutter, wirkt durch das Kupfer (ohne Hormone) und greift dadurch nicht in deinen Hormonhaushalt ein. Sie wirkt bis zu 5 Jahre lt. Hersteller und du hast somit lange Zeit deinen Frieden.

Wenn du nun komplett auf Hormone verzichtest würdest du deinem Körper einen wahren Gefallen tun.

Die GyneFix® Kupferkette hat als neue Spirale mit Kupfer einen Pearl-Index von 0,1 – 0,5.
Der Pearl-Index gibt die Zahl der Frauen (von 100) an, die trotz der
Verwendung eines bestimmten Verhütungsmittels nach einem Jahr schwanger
geworden sind. Das heißt: Je niedriger der Pearl-Index, desto höher die
Sicherheit der Verhütungsmethode. Mit einem Pearl-Index von 0,1 – 0,5
zeichnet sich die GyneFix® Kupferkette durch eine höhere Sicherheit als die Pille
aus, da Anwendungsfehler den Verhütungsschutz nicht beeinträchtigen
können. Die GyneFix® Kupferkette stellt aufgrund ihrer hohen Sicherheit
eine sichere Alternative zu hormonellen Verhütungsmethoden dar.


Ich würde mich an deiner Stelle daher mal bei einem Gynefix-Arzt in deiner Nähe bei einem Beratungsgespräch informieren lassen.

Klick dich doch mal durch die Website: [diese findest du mit einem Klick auf Google.de unter "gynefix" - momentan finden dort aber wohl Serverarbeiten statt] dort findest du massenhaft an Infos über die Gynefix und vielleicht bist du ja dann selbst überzeugt.

Hier auch eine Website bzgl. der Kupferkette: http://www.kupferkette.info/

[Desweiteren kannst du auch unzählige Foren und Plattformen im Netz dazu befragen und recherchieren was andere so dazu berichten.]

Ich wünsche dir einen schönen Tag und ich hoffe das du in Zukunft keine panische Angst mehr erleiden musst. :-)


Antwort
von AnnaOffiziell, 16

Du musst ganz direkt raus sagen, dass du die Pille willst. Der Frauenarzt wird dich aber bestimmt sowieso fragen, wieso du denn gekommen bist. Das ist die perfekte Gelegenheit um es zu sagen. Dir muss das auch nicht peinlich sein, denn die Ärztin/der Arzt ist ja schließlich dafür da und hat schon anderes erlebt als eine einfache Frage nach der Pille.

LG

Antwort
von October2011, 24

Hi,

mein Frauenarzt bietet eine Mädchensprechstunde an, die für Mädchen und junge Frauen gedacht ist.

Dabei wird besprochen, welche Pille man nehmen kann oder was bei einer gynekologischen Untersuchung passiert (die Untersuchng selbst wird dabei nicht gemacht. Falls eine nötig ist wird dafür ein späterer Termin ausgemacht). Man kann alles fragen, egal wie "doof" dir die Frage erscheint.

Vielleicht findest du einen Frauenarzt in deiner Nähe, der auch eine Mädchensprechstunde hat.

October

Antwort
von nelesallycom, 32

Wie wäre es mir "ich würde gerne die Pille nehmen, können Sie bitte herausfinden welche die richtige für noch ist" :D

Antwort
von captainhookKs, 25

Die Pille kann dir jeder Arzt verschreiben, muss nicht unbedingt ein Frauenarzt sein

Antwort
von graystorm, 22

trau dich und bleib locker Unsicherheit runterschlucken und fragen

Antwort
von bittertsweet, 33

Ich hätte gerne die Pille, da... Und dann deine Begründung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten