Frage von maxrnng, 23

Hallo, ich bin 11 und ich wollte mal fragen, woher Tiere wissen, was giftig ist oder nicht, damit sie sich beim fressen nicht vergiften?

Antwort
von Andrastor, 8

Das wissen sie oftmals nicht. Selbst Tiere die in gewissen Gebieten heimisch sind, können sich an der ebenfalls heimischen Flora vergiften und daran sterben.

Wenn es um fremde Pflanzen und Tiere geht, wissen sie das erst Recht nicht. Die Blätter der Kartoffelpflanze zum Beispiel sind giftig und daran sterben immer wieder Tiere, welche diese Pflanze nicht kennen und zu neugierig oder zu hungrig sind.

Antwort
von Realisti, 23

Zum einen haben die, die das schlecht erraten konnten sich nicht weiter vermehrt. :-) Wie auch?

Zum anderen gibt die Natur Hinweise. Gefährliche Tiere/Pflanzen sind oft auffällig oder geben andere Hinweise (z. B. Klapperschlange, oder Fliegenpilz). Diese Tiere z. B. brauchen sich nicht verstecken oder unauffällig zu sein. Somit sind sie es auch nicht.

Es gibt auch Farben, die auf Gift hinweisen. Selbst du wirst eine kleine Hemmung haben z. B. blaues Brot zu essen. Schon aus Instinkt und weil es dir deine Mutter geraten hat.

http://holidays.hrs.de/journal/heimatinsider/giftige-pflanzen-und-tiere-in-deuts...

Oftmals wird die Giftigkeit aber auch gebraucht. Diese Träger tarnen sich natürlich gut.

Antwort
von mati334, 18

Die haben schon von ihren Vorfahren als Instinkt gelernt was giftig ist und was nicht.

Kommentar von friesennarr ,

Ein Instinkt ist nicht lernbar - ein Instinkt ist angeboren.

Antwort
von derhandkuss, 10

Oftmals lernen die Tierkinder das von ihren Eltern. Die setzen ihnen nämlich anfangs ihr Futter vor.

Antwort
von meinerede, 16

Sie gehen bei den Eltern , Tanten und Onkel in die Schule.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten