Frage von jelo65, 45

Hallo ich benötige infos bezüglich Beendigung eines Mini jobs den so wie zu zeit läuft ist es Ausbeutung . ?

ich habe vor längerer zeit mal eine Praktikum absolviert aus diesen ist in zwischen einen Mini Job geworden laut Arbeitsvertrag beträgt die wöchentlich Arbeit zeit durchschnittliche 3 Stunden die Woche als Gehalt sind 150 € eingetragen das ist nur für die AG so , die Realität ist eine andere ich arbeite für das gleiche Geld fünf tage die Woche und komme so auf eine wöchentlich Arbeitszeit von 42 Stunden somit liege ich deutlich über den 52 Stunden die ich eigentlich in Monat laut Gesetz arbeiten dürfte .. und so was nenne ich Ausdeutung .. meine Frage an euch wenn ich der AG mitteile das ich unter diesen Bedingungen nicht mehr bereit bin dieses Arbeitsverhältnis fortzuführen könnte es mir dann passieren das die AG mir die Bezüge kürzest da es für die kein wichtiger Grund ist . Der jetzige stand der Ding ist nur gut für die AG , die haben einen Älteren Arbeitnehmer ( 50 ) weniger um den die sich kümmern müssen und ich bin sollte ich nichts anderes finden auf unbestimmte Zeit in diesen Mini job zwischen geparkt . sage schon mal danke für die Infos

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von isomatte, 14

Kannst du denn das ganze auch belegen ?

Denn dein AG - wird deine Anschuldigung hier kaum belegen und sich selber ans Messer liefern.

Antwort
von Maximilian112, 19

 für das gleiche Geld fünf tage die Woche

Das kann ich jetzt kaum glauben. Es gibt ein Mindestlohngesetz an das sich wohl auch Dein Arbeitgeber halten muß. Auf jeden Fall solltest Du Deine Forderungen artikulieren.

Wenn ich das richtig verstehe bekommst Du ALG und arbeitest nebenbei. Du solltest Dir überlegen ob das ALG zur Aufstockung für Minderlohn ist. 

Wenn das Arbeitsamt das mitbekommt die haben da ein ganz anderes Wort dafür.

Kommentar von jelo65 ,

Doch es ist so .. 

Antwort
von tapri, 29

du bist ein freier Mensch. Also sprich mit dem Chef über die Arbeitsbedingungen und wenn sich nichts ändert dann kündige. Fristgerecht und sauber und ohne gelben Schein einzureichen

Kommentar von jelo65 ,

der lässt sich sicherlich auf keine Änderung ein ., Eine Kündigung ist zwar schnell geschrieben aber wie geh ich mit der AG um .. 

Kommentar von tapri ,

dann such dir vorher einen anderen Job und mach dich unabhängiger von der ARGE

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten