Frage von Teodorito, 33

Hallo ich arbeite momentan in deutschland werde aber nach spanien in 2 monate ziehen. kann ich in spanien arbeitlosengeld bekomme obwohl ich gekûndigt habe?

Antwort
von dadamat, 5

In Spanien bekommst du keine deutsches Arbeitslosengeld, weil du dem Deutschen Markt nicht zur Verfügung stehst. Ausserdem bekommst du bei Eigenkündigung für 12 Woche kein Arbeitslosengeld (Sperrfrist). 

Antwort
von turnmami, 24

Wenn du geküngigt hast, dann kriegst du erstmal 3 Monate Sperre. Egal wo du wohnst

Kommentar von Familiengerd ,

Wenn du geküngigt hast, dann kriegst du erstmal 3 Monate Sperre.

Das kommt immer nur auf den konkreten Grund für die Eigenkündigung an; so pauschal ist das jedenfalls falsch!

Entscheidend ist hier, dass der Fragesteller alleine deshalb keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld hat, weil er durch den Umzug ins Ausland dem deutschen Arbeitsmarkt überhaupt nicht zur Vermittlung zur Verfügung steht.

Kommentar von turnmami ,

Nein. Das stimmt nicht! Spanien ist EU. Da kann man auch u.U dort Arbeitslosengeld beziehen!

s. hier:http://europa.eu/youreurope/citizens/work/finding-job-abroad/transferring-unemployment-benefits/index_de.htm

Kommentar von Familiengerd ,

Da geht es aber darum, dass unter bestimmten Voraussetzungen und für eine bestimmte Zeit Arbeitslosengeld aus dem Heimatland auch dann bezogen werden kann, wenn man sich zur Arbeitssuche im EU-Ausland aufhält und sich bei der Arbeitsvermittlung des Gastlandes arbeitsuchend meldet.

Kommentar von turnmami ,

Ja und. Wiederlegt doch deine Aussage, dass er überhaupt keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld in Spanien hat, oder?

Antwort
von BernhardBerlin, 13

Sowohl das deutsche Arbeitsamt (bzw. Arbeitsagentur) als auch die entsprechende Behörde in Spanien hätten auf eine solche Frage nur diese Antwort:

Hahaha!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten