Frage von ferner111, 107

Hallo, Heute bin ich in einem Laden gewesen "Eine Unterkategorie von Rewe" PFANDRECHT, Diskriminierung?

In dem Laden hing ein Schild " Wir Wollen keine Flaschensammler und keinen Flaschentourismus" Bar auszahlungen nurnoch unter 3 € Ich habe mal gehört das dies nicht Rechtens ist, Wo muss man Meldung machen?, Habe Nur einzelne Sachen Gefunden wie den Verbraucherschutz Bayern aber da kann man sich nur Beraten Lassen hab jetzt keine Nummer gefunden die Für Z.b Meldungen Zuständig ist , Wen sich jemand Auskennt wäre ich für eine Beratung sehr dankbar und vielleicht eine Nummer hat . Informationen : Komme aus Augsburg, Bayern

Antwort
von Kickflip99, 46

Ist der Laden größer als 200 qm? Darauf kommt es an. Ansonsten, ist das so schlimm? Gibt es keinen anderen Laden vor Ort?

Antwort
von Jewi14, 35

Diskriminierung ist das nicht, aber dennoch ein Verstoß gegen §9 VerpackV. Der richtige Ansprechpartner sollte beim Gewerbeamt sein.

PS: Es nervt mich auch gewaltig (insbesondere am Samstag zu beobachten), wenn Leute gleich Säckeweise -in Gelbe Säcke- ihre Pfandflaschen abgeben und erstmal für 10 Minuten den Automaten blockieren und dann ist der so voll, dass ich meine nicht mehr los werde und auf das Personal warten muss, damit der Auffangbehälter geleert wird.

Antwort
von MadamePompardur, 51

Die müssen das Pfandgut zurück nehmen und dir entweder den Betrag mit deinem Einkauf verrechnen oder auszahlen. Beschwerden beim Filialleiter mündlich können helfen. Falls der stänkert, wende dich schriftlich an den Konzern im nächsten Schritt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten