Frage von oalithegoali, 23

Hallo, hat jemand Erfahrung als Partner eines Brötchenlieferdienstes insbesondere mit http://xn--express-brtchen-itb.de/?

Ich überlege eine Selbständigkeit als Brötchenlieferant und habe nun Informationen eines Großanbieters bekommen bei dem ich als Regionalpartner ein Gebiet übernehmen könnte.

Hat jemand schon Erfahrung in diesem Gewerbe sammeln können und kann mir evtl. Tipps geben?

Ja ich weiß dass ich damit nicht reich werde und 7 Tage die Woche arbeiten muß aber es wäre besser als Hartz4

Gruß Olaf

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, 18

Da zahlst du einen Haufen Lizenzgebühren und bist dann in einer arbeitnehmerähnlichen Position und hast nur die Risiken eines Selbständigen.

Wer hindert dich denn daran, auf eigene Faust Brötchen zu schmieren und diese zu verkaufen? Eine Gewerbeanmeldung kostet 30 €

Kunden musst du auch für diesen Anbieter werben. Diese Tätigkeit bekommst du dort auch nicht bezahlt.

Antwort
von michi57319, 17

Ich habe zwar keine Erfahrung mit Brötchenlieferdiensten, aber ich habe mich 2009 selbständig gemacht und möchte dir daher etwas dazu sagen.

Ich hab mich mal auf den Seiten informiert. Zum einen ist das mit dem Gebietsschutz ziemlich unstimmig. Die ersten beiden Ziffern der PLZ kannst du alleine gar nicht betreuen. Die Fläche ist einfach viel zu groß. Geh mal auf PLZ-Gebiet 5 und schau nach. Alleine in Siegen gibt es 4 dieser Dienste.

Wenn du die Infomappe schon hast, sollte da ja drin stehen, wie viel du an Provision für ein Brötchen bekommst. Dann kannst du dir ausrechnen, wie viele du täglich ausliefern mußt, um wenigstens deine Kosten zu decken.

Also Auto, Versicherung, Sprit, Miete, Lebenshaltungskosten, etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten