Frage von 3367Peter, 17

Hallo, handelt es sich bei der "Europahymne" (aus der 9. Sin., 4. Satz) und der Deutschen Nationalhymne um eine dreiteilige oder zweiteilige Liedform?

Vielen Dank schon einmal für eure Antworten!

Antwort
von PurpurSound, 10

9. Sinf. klar dreiteilig aba (kontrastierender mittelteil),

Hymne auch dreiteilig, allerdings reihung abc.

Eifentlich mal unter diesem aspekt angehört? Kann an sich jeder einigermaßen musikalische mensch einfach erkennen...

Kommentar von 3367Peter ,

...Aber wenn man bei der Europahymne die genau Definition eines musikalischen Satzes/Periode (Bezug auf Formenlehre) mit einfließen lässt und berücksichtigt, dass es sich bei der Europahymne um genau 16 Takte (8+8) handelt könnt man ja auch von einer 2teiligen LF sprechen. Der 2. Satz greift dann einfach Material aus Satz 1 auf.

Kommentar von PurpurSound ,

Prinzipiell denkbar ja. Dagegen spricht zweierlei.

1. takt 1-8 ist eine klare vorder-nachsatzbildung und somit als wiederholter a-teil zu werten. Die länge der liedformteile wäre dann nur 4 takte und es ergäben sich formal gesehen 4+4+4 takte. Die kleinste formeinheit ist die periode mit gewöhnlich 4 takten, der "satz" liegt mit dann 8 takten bereits eine ebene höher...

2. Deine deutung würde takt 9-16 als variante (a1) von a werten. Takt 9-12 sind aber in mehrfacher hinsicht (z.b. melodieverlauf, halbtaktige motivik, rhythmische struktur, harmonik etc.) derart kontrastierend dass der variantenbegriff nur schwer zu rechtfertigen wäre. Dafür ist die relative (bezogen auf die geringe komplexität des "liedes") ähnlichkeit dann doch zu gering.

Könntest du da mitgehen? :-) lg max

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten