Frage von s4ruta, 56

Hallo, habe seit ein paar Tagen einen Kater. Er miaut nicht sondern quiekt. Ansonsten ist alles normal. An was kann das liegen?

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 26

Meine Rosi ist bei uns die Plaudertasche, die redet mehr als ich. Mein Paul guckt sie dann immer verständnislos an, und mich mit, weil ich Rosi anscheinend verstehe und er nicht.

Paul dagegen piepst nur ab und zu wie ein verängstigtes Vögelchen, dabei ist er ein 5 kg Kater und mindestens 13 Jahre alt! Ist doch lustig, wenn Deiner quiekt, das verleiht ihm Wiedererkennungswert und Individualität. Nenn ihn doch vielleicht "Piggs"!  LG

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, 28

Jede Katze hat eine andere Tonlage, das ist völlig normal. Ich habe vier Katzen und ich höre genau, welche irgendwo rumjammert, weil z.B. eine Tür zu ist. 

Du solltest zu deinem Katerchen auch noch eine weitere Katze dazu holen. Katzen sollen nicht einzeln gehalten werden, das ist nicht artgerecht. Dann wirst du merken, das jede Katze anders "spricht".

Antwort
von Spezialwidde, 28

Es gibt in der Tat Katzen die nicht richtig miauen (können). Wenns ihm sonst gut geht ist das kein Grund zur Sorge :-)

Antwort
von Biberchen, 25

es ist wie bei den Menschen, manche können gut und verständlich sprechen, andere weniger. Ich würde mir da keine Gedanken machen, die Stimme verleiht deinem Kater Individualität!

Antwort
von Malheur, 19

Es gibt auch sehr ruhige Katzen oder Kater, die einfach nicht so gern reden. Lass ihm doch noch ein bisschen Zeit, vielleicht wird eher noch geselliger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten