Frage von cherry1977, 48

Probleme Mietwohnung

Hallo kennt sich jemand mit Mietrecht aus, habe mehrere Mängel , es fehlen die Wasseruhren ,Heizungsröhrchen Feuermelder ,die  Zimmertüren Hacken und schleifen am neuen Laminat Fußboden Türrahmen sind nicht richtig befestigt . Die Eingangstür hat einen Rießen spalt. das 2 verlängerte Wochenende ohne warmes Wasser. Dann haben sie über 8 Std das Wasser wegen Wartungsarbeiten abgestellt ohne Wasser zur Verfügung zustellen. Danke Für euro Antworten

Expertenantwort
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 13

Der Abrechnungsmodus für Trinkwasser/Abwasser wird im Mietvertrag fixiert. Gibt es im Haus nicht für alle Wohnungen Wasseruhren, kann nicht der reale Verbrauch Grundlage der Abrechnung sein. Der Wasserverbrauch müsste nach m² Wohnfläche berechnet werden. Falls aber nach Personen abgerechnet wird - steht im Mietvertrag! - gilt diese Vereinbarung. Heizkosten müsssen zwingend nach Verbrauch auf der Basis der Heizkostenverordnung in Mehrfamilienhäusern abgerechnet werden. Fehlen die Messeinrichtungen in der Wohnung oder am Ausgang des Heizsystems im Haus, dann ist der Vermieter unter Fristsetzung zur Installation von Messeinrichtungen aufzufordern.  

Deine zeitweilig fehlende Warmwasserversorgung ist nun nicht mehr durch Mietminderung zu kompensieren. Du könntest aber den Vermieter darauf hinweisen, dass im Wiederholungsfall eine tagfertige Mietminderrung  von etwa 20% möglich ist.

Die Mängel an Türen und Rahmen sind dir wohl schon seit Beginn der Vermietung bekannt. Da ist eine Mietminderung nicht möglich. Gemietet wie gesehen.

Rauchmelder sind Ländersache. NRW verlangt diese z.B. ab 1.1.17 vom Vermieter für Mietwohnungen.

Antwort
von imager761, 39

Ein Blick in deinen Mietvertrag klärt, ob der VM überhaupt Wasser- und Heizenergie mit dir abrechnen muss. Falls ja, kann er die für deine Wohnung auch zentral im (Heizungs-)Keller erfassen, zu der du keinen regelmäßigen, unbegleiteten Zugang haben musst :-)

Feuermelder sind in Wohnräumen absolut unüblich; Rauchmelder in vielen BL erst Ende des Jahres Pflicht, in Berlin garnicht.

Wieso fragt man so etwas nicht bei der Besichtigung nach, andernfalls in einem klärenden Gespräch, bevor man die Keule Mietminderung schwingt?

G imager761

Kommentar von cherry1977 ,

Uns wurde vom Makler das blaue vom Himmel gelogen wird alles behoben .Habe mich schon öfters mit der Hauswerwaltung in Verbindung gesetzt mehr als Drohungen von denen kommt nicht. Der Mieter über uns hat es auch probiert und mit mietkürzung gedroht nun hat er die Fristlose Kündigung der Wohnung erhalten

Kommentar von imager761 ,

Nicht der Makler oder die Hausverwaltung, dein Vermieter und euer Mietvertrag sind maßgebend.

Und eine unberechtigte Mietkürzung berechtigt tatsächlich zu (fristloser) Kündigung, wenn die einen Mietrückstand darstellt.

Kommentar von cherry1977 ,

Das ist das Problem darin wir haben keinen Vermieter nur die Hausverwaltung

Kommentar von imager761 ,

Für den Fall, dass die HV tatsächlich Vermieter lt. deinem Mietvertrg ist, mag das ausnahmsweise stimmen. I. d. R. verwalten sie Wohnungen, der Eigentümer vermietet sie.

Das ändert aber nichts daran, dass Rauchmelder oder Heizungsverdunsterröhrchen nicht bereitgestellt werden sein müssen. Und dann kann man bis zum St. Nimmerleinstag fordern, was man garnicht beanspruchen kann :-)

Kommentar von cherry1977 ,

Ja stimmt im Mietvertrag steht das die Abrechnung per Messdaten erfolgt

Kommentar von cherry1977 ,

Nein Zentral im Heizungskeller kann nicht sein da wir 8 Partien sind Drei Wohnungen haben Wasseruhren und 5 sind neu renoviert zu der Heizung Zählen 24 Wohnungen. Angeblich wollen sie den Verbrauch schätzen oder pro Person abrechnen. Von den 24 Wohnungen sind 10 ohne Wasseruhren. Unser Nachbar hat alles in der Wh

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten