Frage von Bademeisterin, 128

Hallo, habe hinter den Ohren trockene Haut, so das ich sie abziehen kann, juckt nicht. Haare fetten schnell. Haarwasser funktioniert auch nicht. Was tun?

Antwort
von Sonja66, 90

Naja, es gibt unzählige Hautkrankheiten, die wenigsten davon werden erfolgreich behandelt, indem man nur schmiert und so, weil sich meist auch seelische Dinge dahinter verbergen.
Ich könnte mir vorstellen, dass wenn deine Haut sehr trocken ist, ihr eine gute Creme helfen könnte.
Also wenn die Stellen entzündet sind, nimmt man natürlich andere, als wie wenn sie ohne Entzündung sind.
Ist für mich aufgrund deiner knappen Aussagen etwas schwierig zu antworten.
Ich gehe mal davon aus, dass sie nicht entzündet sind, dann würde ich dir raten, einige Cremes auszuprobieren, die es so im Handel gibt.
Vielleicht mal eine von Weleda oder Linola.
Diese solltest du dann natürlich mehrmals täglich regelmässig auftragen.

Oder du gehst einfach zum Hautarzt und versuchst es da.



Expertenantwort
von Head&Shoulders, Business, 65

Hallo Bademeisterin,

vielen Dank für deine Frage.

Da sich dein Problem sehr speziell anhört, würde ich dir empfehlen damit einmal zu einem Arzt zu gehen. Am besten gehst du direkt zu einem Dermatologen, der deine Haut einmal gründlich untersucht. Erzähle ihm am
besten auch von deinem Problem mit den fettigen Haaren, so dass er auch einen Blick auf deine Kopfhaut wirft und eine genaue Diagnose stellen kann – dies ist aus der Ferne leider immer etwas schwierig.

Bis dahin kannst du ein paar Haarpflege sowie Ernährungstipps beachten, die deiner Kopfhaut helfen können wieder in ihr Gleichgewicht zu finden: Nimm nur einen kleinen Klecks Shampoo in der Größe einer Euromünze und lass es gut auf deiner Kopfhaut einwirken. Spüle es anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser aus, damit keine Shampoo- oder Stylingreste die Kopfhaut unnötig irritieren. Vermeide zu heiße Temperaturen beim Föhnen und Glätten – lasse deine Haare am besten an der Luft trocknen, wenn es dir möglich ist.

Eine zinkreiche Ernährung ist ebenfalls sehr gut für deine Kopfhaut. Zink findest du vor allem in Hartkäse, Dosenfisch, Geflügel, Vollkornprodukten, Biofleisch und Nüssen. Achte darauf, diese Lebensmittel vermehrt zu dir zu nehmen.

Viele Grüße,

Dr. Rolanda J. Wilkerson

Antwort
von Sonja66, 81

Also heißt das, dass du erreichen möchtest, dass sich die Haut wieder normal und gleichmäßig erneuert?
Und dass deine Haare nicht mehr so stark fetten?
Oder wie meinst du das alles?
Und für was hast du das Haarwasser verwendet?


Kommentar von Bademeisterin ,

wenn möglich beides

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community