Frage von seniorcar, 20

Hallo, Golf Plus kaufen, bei dem A- und B- Säule Instand gesetzt wurden?

Hallo, ich möchte einen Golf Plus Baujahr 2011/12 kaufen. Leider stellte sich erst beim Händler heraus, dass der online inserierte Wagen bereits 2012 einen kapitalen Unfall hatte, bei dem die komplette Fahrerseite wohl erneuert worden ist. Ich habe eine Kopie der Reparaturrechnung einsehen können und bin nun sehr verunsichert über die durchgeführten Arbeiten.

So weit ich mich erinnern kann, war dort u.a. von A-Säule vorn links Instandgesetzt (ich glaub so um die 60 €) - Hohlraumversiegelung nachgearbeitet und B-Säule links Instand gesetzt (ca 120€) sowie von diversen Vermessungsarbeiten und Spur und Sturzeinstellungen die Rede.

Da ich absoluter Fahrzeuglaie bin - bin ich nun nicht sicher, ob ich das Auto kaufen oder eher die Finger davon lassen sollte. Alle meine Versuche, etwas über die Sicherheit nach solchen Reparaturen herauszufinden, waren nicht sehr erfolgreich.

Leider habe ich auch keine Fotos im beschädigten Zustand sehen können- so dass ich gar nicht weiß, wie stark die beiden Säulen in Mitleidenschaft gezogen waren, bzw, was denn überhaupt mit Instandsetzung gemeint ist.

Ich wüsste nun einfach gern, ob durchgeführte Reoaraturen negative Auswirkungen auf die Sicherheit des Autos haben können, denn ich muss regelmäßig meine Enkel damit transportieren.

Danke für jede eurer Antworten!

Antwort
von Gaskutscher, 20

Wie viel soll er im Vergleich zu einem ähnlichen Fahrzeug ohne Schaden weniger kosten?

Das ist die eigentliche Frage. Ja, er wurde repariert. Vermutlich fachmännisch. Trotzdem ist und bleibt es ein Unfallwagen.

Was ich machen würde

Wenn er günstig ist, von dir für mehrere Jahre angeschafft wird und es dann beim Verkauf egal ist ob du 1'000 Euro weniger verlangen kannst/darfst -> kaufen.

Ansonsten weitersuchen.

Antwort
von seniorcar, 15

Hallo Gaskutscher,

danke für deinen Rat!

ich schätze mal, dass das Auto bei gelaufenen 40.000 KM und einem Preis von knapp 12.000€ schon min. 1000 € unter dem Preis unfallfreier Vergleichsautos liegt. Vielleicht ist es sogar noch zu teuer angegeben!?

Ich muss notgedrungen ein neues Auto kaufen und würde dieses dann auch bei einer Fahrleistung von ca 15.000 KM jährlich  gern ein paar Jahre fahren.

Da ich so gar keine Ahnung habe bin ich eben jetzt sehr verunsichert, weil ich mir um die Sicherheit Sorgen mache - und natürlich auch darüber, ob die ganzen Reaparaturen nicht doch in naher Zukunft Folgeschäden - oder weitere im Normalfall eher unübliche Reparaturen nach sich ziehen...

Antwort
von imme050, 18

Kaufe nie ein Unfallfahrzeug.                                                                      Der Golf ist grundsätzlich ein schlechtes Fahrzeug.                                  Japanische Fahrzeuge bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.         Und denke daran, Optimismus ist Mangel an Information.           

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community