Frage von Cathie99, 45

Hallo, gibt es hier einen Steuerprofi der sich mit den Lohnsteuerklassen auskennt (falsche Berechnung)?

Ich war bei 2 Jobs angemeldet, habe aber effektiv nur bei einem gearbeitet (ich war bei dem einem am 1. Tag krank, konnte nicht bei der Schulung mitmachen und somit nicht arbeiten, musste einen Monat warten bis zum nächsten Schulungsbeginn und habe deshalb bei dem andern Job angefangen, war aber noch beim 1. gemeldet, dort habe ich kein Gehalt bekommen) und auch nur bei dem einem Gehalt bekommen. Jetzt bekam ich meinen Gehaltszettel und wurde mit Steuerklasse 6 berechnet, mir fehlen nun über 500€

Wie gesagt, etwas kompliziert deshalb brauche ich einen Rat vom Profi.

Antwort
von wurzlsepp668, 25

tja, da der 1. Arbeitgeber der Hauptarbeitgeber war, MUSS der zweite Arbeitgeber mit Lohnsteuerklasse 6 abrechnen .........

Abgabe der Einkommensteuererklärung am Jahresende (bzw. bis zum 31.05.2017) verpflichtend ...

Kommentar von Cathie99 ,

Aber ich habe nur von einem job gehalt bekommen. Bei job 1. War die regel dass die krankenkasse das gehalt übernehmen muss wenn man im 1. Monat krank ist. Nun da ich kurz danach bei job nr. 2 angefangen hab, habe ich der krankenkasse das nicht gemeldet da ich ja kein doppeltes gehalz bekommen kann. Was bleibt mir nun? Es doch nei der kk melden da mir ja auch die steuern von 2 gehältern berechnet wurden oder eine einkommenserklärubg machen und hoffen dass die akzeptieren dass ich nur gehalt von einer firma bekommen hab und hoffen dass ich die abgezogene kohle zurück kriege?

Kommentar von SiViHa72 ,

Das ist die Sache: es hatte für Dich sozusagen der falsche AG die Steuerkarte und der andere hat wohl mit Lohnsteuerklasse 6 abgerechnet. Shit. Du solltest unbedingt beim nächsten Mal eine Steuererklärung machen,d enn dann klärt sich das und Du wirst sicherlich (je nach weiteren Umständen) eine Rückzahlung kriegen.

Unterjährig korrigieren die nicht, so weit ich weiss.

Das Doofe:  Steuererklärung ist dann erst in 1 Jahr (2017), w enn die Lohnüberschneidung in diesem Jahr (2016)  war.

Antwort
von SiViHa72, 29

Der Lohnsteuerverein berät Dich gegen geringe Gebühr.

Kommentar von Cathie99 ,

danke, aber mein halbes gehalt ist jetzt weg. Damit kann ich gerade mal die miete zahlen :/

Antwort
von Wohlfuehlerin, 26

rat vom profi bekommst du im lohnsteuerhilfeverein oder einem steuerberater.. eher nicht in einem gratis laienforum...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community