Frage von Egast, 25

Hallo, gibt es eigentlich die Zeitschrift "Schatzjäger" noch und wenn ja, wo kann man sie noch finden?

Antwort
von Hayns, 17

Vermutlich nicht. Wenn ich es besser wüsste ;-) würde ich es nicht sagen.

Es ist keine gute Lektüre.

Unter dem Deckmäntelchen "Geschichtsinteresse" geht es tendenziös kriminell zu. Am Ende geht es z.B. so aus.

Zitat:Jutta Zerres

15 Monate Haft auf Bewährung und eine Geldbuße von 3000 € zugunsten eines Kinderhospizes - das ist das Strafmaß, welches das Amtsgericht Speyer gestern gegen den Sondengänger B. Czerny (alias „Sondelpowerbenny“) wegen Unterschlagung des Hortfundes von Rülzheim festsetzte.
Die Richterin blieb beim Urteil geringfügig unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die 18 Monate auf Bewährung gefordert hatte.[...].

Ende Zitat

Quelle: https://www.researchgate.net/publication/272827382_Vom_Zauberwald_in_den_Gericht...

Fazit: "Schatzsuche" mit der Sonde ist kein Hobby, sondern eine Straftat.

Kommentar von Egast ,

Vielen Dank. Ich interessiere mich allerdings für die geschichtlichen Artikel, besonders für die über die Artefakte. Deshalb war diese Zeitschrift für mich immer sehr interessant. Und da ich keine Sonde besitze und keine Zeit für Schatzsuche habe, werden auch keine negativen Folgen eintreten. ;-)

Kommentar von Hayns ,

Gut ↑ dafür gibt es aber auch seriösere Literatur. Viele wissenschaftliche Artiken stehen online zur Verfügung.

Welcher Art Artefakte (Metall/Keramik/Stein) interessieren Dich denn hauptsächlich? Vielleicht kann ich Dich bezüglich der Suche nach Publikationen zu bestimmten Artefakten/Kulturgruppen unterstützen.

Kommentar von Egast ,

Mich interessieren alte Münzen und auch Schlachtfeldarchäologie bzw. die Funde aus der Römerzeit in Bayern sehr. Besonders die Münzen waren in der benannten Zeitschrift sehr schön dargestellt und auch die Münzreinigung wurde dort detailliert erläutert. Bin aber schon auf seriösere Magazine umgestiegen. Für neue Quellen bin ich stets dankend offen. :-)

Kommentar von Hayns ,

Foren gibt es ja genug zu den einzelnen Fachgebieten, in einigen bin ich selber auch angemeldet. Grundsätzlich ist die Chance gut dort Wissen "anzuzapfen".

Bei dem einen oder anderen merkt man es sehr schnell, dass da wirklich ein Hort Krimineller vereinigt ist. Für die Administratoren ist es leider so gut wie unmöglich es seriös zu gestalten. Bei einigen sind die Admins gar nicht (!) daran interessiert.
Die seriösen da raus zu picken ist nicht ganz einfach, daher gebe ich dazu keine Empfehlungen.

Meine Interessen sind vorwiegend die Vor- und Frühzeit und da Schwerpunkt Silex/Steinzeit. Daher kann ich Dir vermutlich nicht viel neue Quellen liefern.

Ein paar Links (nicht nur Münzen) aus meinem Archiv. Wenn Du einmal etwas bestimmtes suchst, kann ich ggf. bei einer Recherche behilflich sein.

http://www.wildwinds.com/coins/

http://sammler.com/mz/rom.htm

https://www.acsearch.info/home.html

http://www.romanlocks.com/

https://www.gutefrage.net/frage/hallo-gibt-es-eigentlich-die-zeitschrift-schatzj...

http://artefacts.mom.fr/de/guide.php

Für die verlinkten Seiten, bzw. deren Inhalte bin ich nicht verantwortlich und sollen auch keine Empfehlungen meinerseits darstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community