Frage von JennyInvisible, 42

Hallo, Geht es das ein Polizist mit einer Polizistin in einem Team bestehend aus 2 Personen ist. Sind Beziehungen zwischen Kollegen bei der Polizei erlaubt?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Khazi, 19

Also Männer dürfen mit Frauen Streife laufen. Wieso auch nicht. Zur Beziehungsfrage: Es ist nicht verboten. Es gibt keine Strafe oder ähnliches. Es gibt jede Menge Paare bei der Polizei. Allerdings wird es dann gern so gehandhabt das man nicht direkt zusammen Dienst hat. 

Das hat verschiedenen Gründe.Zum einen befürchtet man das die Streife nicht ganz bei er Sache ist wenn sie ein Paar sind (frisch verliebte z.B. oder ein vergangener Streit ) , die Glaubwürdigkeit vor Gericht sinkt wenn man zugunsten seines Partners Aussagen trifft. Mancher Anwalt/Richter denkt bei normalen Streifen eh schon das die füreinander Lügen. Wenn die dann noch ein Paar sind, ist das ein gefundenes Fressen. Ganz abgesehen von der Unruhe in der Dienstgruppe die eine evtl. Trennung des Paares mit ich brIngt. Das alles muss nie so kommen, könnte aber. Und diesen Problemen beugt man gerne vor.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Polizei, 2

Es ist nicht verboten. Es bringt aber auch Friktionen, da ab und an Forderungen daraus abgeleitet werden oder private Probleme auf den Dienst durchschlagen. 

Antwort
von July3333, 31

Sie sind nicht gerne gesehen aber erlaubt wenn es die arbeit nicht beeinträchtigt. Das privatleben hat den chefs nicht zu interessieren und es ist kein kündigungsgrund.

Kommentar von elmundoesloco ,

Sie sind nicht gerne gesehen

Quatsch.. Den Vorgesetzten ist das egal, solange der Laden läuft. Auf der Polizeischule geht's zu wie im Hasenkäfig, wie in fast jeder Einrichtung, in der sich Gleichgesinnte Treffen.

ist kein kündigungsgrund

Beamte werden nicht gekündigt, vor allem nicht, wenn sie schon auf Lebenszeit verbeamtet sind. Da müssen schon Verurteilungen wg. Straftaten von mind. 12 Monaten her um einen Beamten loszuwerden. Liegt ein Entlassungsgrund vor, wird ein Diziplinarverfahren mit dem Ziel der Entfernung aus dem Dienst eingeleitet.

Reicht es nicht um aus dem Dienst entfernt zu werden, kommen Degradierungen (samt damit einhergehender Kürzung der Bezüge), Beförderungsstopp, ... in Betracht. Ansonsten entledigt man sich des ungeliebten Beamten auch gerne, indem man ihn "weglobt" oder an eine Stelle versetzt, auf die niemand Lust hat.

Kommentar von July3333 ,

Tut mir leid das ich es zu einfach beantwortet hab???

Den Vorgesetzten ist das egal, solange der Laden läuft.

Ist das so ungefähr das selbe wie:

Sie sind nicht gerne gesehen, aber erlaubt wenn es die arbeit nicht beeinträchtigt.

Und es ist nicht gerne gesehen!!!

Ich weis ja nicht bei welchen "Hasenkäfig" du warst, aber bei meinem vater wurden oft die "Hasen" arbeitstechnisch getrennt, damit es  nicht zum chaos führt.

Antwort
von Goodnight, 10

Nach Möglichkeit werden  Mann / Frau Teams absichtlich so zusammengestellt.

Kommentar von JennyInvisible ,

Woher weißt du das ? Kennst du da welche? 

Kommentar von Goodnight ,

Ja ich kenne ein paar Polizisten und auch einen Ausbilder.

Antwort
von Rheinflip, 11

Das Sexualleben ist Privatsache. 

Antwort
von feinerle, 8

Beidesmal ja - wobei bei der letzten Frage, die Polizei hat es den Beamten und Beamtinnen nicht vorzuschreiben, was sie miteiander - außerhalb des Dienstes - so anstellen.

Antwort
von Azbz01, 31

ja natürlich wieso denn nicht ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten