Frage von Torborussia, 37

Was muss in die Anlage U eingetragen werden?

Hallo zusammen, ich brächte mal Hilfe im Bezug auf die Anlage U. Ich bin nun schon im 3 Jahr der Trennung. Ich habe inzwischen die Steuerklasse 1. Da ich Trennungsunterhalt bezahle habe ich die Anlage U bei der Steuererklärung mit dazu gelegt. Und im nächsten Jahr auch eine gute Rückerstattung bekommen. Nun meine Frage. Kann die Gegenseite auch verlangen das ich ihr (meine Noch Ehefrau) von dieser Rückerstattung die Hälfte abgeben muss. Oder anders gefragt kann meine alleinige Steuer Veranlagung zum Unterhalt hinzugerechnet werden.

Danke schon mal für eure Antworten. Lg

Antwort
von MenschMitPlan, 35

Du musst ihr (deiner Noch-Ehefrau) den steuerlichen Nachteil ausgleichen. Sie muss ja deine Zahlungen als Einkünfte versteuern.

Kommentar von Torborussia ,

Danke für die Antwort. Den Ausgleich habe ich ihr auch bezahlt. Nur möchte die Gegenseite auch von meiner Rückerstattung die Hälfte ab haben.  und ich finde , da ich alleine veranlagt bin steht Ihnen nichts davon zu.

Antwort
von HansderVader, 37

Kein einfaches Thema, ich würde aus dem Bauch sagen ja - kann das aber nicht begründen - am besten einen Anwalt fragen Scheidung kommt ja über kurz oder lang sowieso. oder nutz das portal frag einen anwalt das wäre die billigste lösung für eine erste einschaätzung.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten