Frage von Onigrosi, 54

Hallo, eine Frage für den Geschichtsunterricht. Welche Bedeutung hat Martin Luther für die damalige Zeit und für die heutige Zeit?

Antwort
von Everklever, 33

Man hat hier leider nur begrenzt Platz für derartige Ausführungen.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 9

Luther hatte in seiner eigenen Zeit natürlich eine höhere Bedeutung als heute. Sein damaliges Wirken führte:

  • zu einer konfessionellen Spaltung der vormals einheitlichen katholischen Konfession in Europa, und zwar nicht nur in zwei, sondern mehrere Konfessionen (vorallem Katholiken, Lutheraner, Calvinisten bzw. Reformierte; Anglikaner);
  • zugleich bedeutete die konfessionelle Spaltung auch eine politische Spaltung Europas, grob gesagt: Nordeuropa wurde überwiegend evangelisch, Südeuropa blieb überwiegend katholisch.

An der konfessionellen Spaltung hat sich durch die Jahrhunderte kaum etwas geändert - und daraus bezieht Luther auch seine Bedeutung für die Gegenwart, die er mit seinem Widerstand gegen die etablierte Papstkirche mitgeprägt hat!

Außerdem lesen die evangelischen Christen bis heute die Bibel in einer Übersetzung, die auf Luthers Bemühungen beruht.

MfG

Arnold

Antwort
von Kanatar, 21

Nicht zu überschätzen. Martin Luther leitete die Reformation ein, eines der Ereignisse, die die Neuzeit vom Mittelalter trennen.

Außerdem übersetzte er die Bibel auf Deutsch. Dadurch machte er den Text dem einfachgebildeten Volk zugänglich und "kreierte" ein erstes Hochdeutsch. Bis damals sprach und schrieb man nämlich nur in den jeweiligen Dialekten.

Antwort
von archibaldesel, 28

Er hat die Schwarzen in China befreit. Berühmt ist der Marsch auf Peking mit mehr als 2 Mio. Teilnehmern.

Kommentar von Matermace ,

Aber der Marsch wurde doch von Saddam Hussein niedergeschlagen.

Kommentar von Everklever ,

Nein, das verwechselst du mit Luthers Missionsversuchen in Kuwait. Die wurden durch das Eingreifen des Irak beendet.

Kommentar von Everklever ,

Marsch auf Peking

Gibt´s da auch ´ne Feldherrenhalle? Egal, jedenfalls war er später auf der Wartburg in Festungshaft. Da hat er auch ein berühmtes Buch geschrieben.

Kommentar von Matermace ,

Klar, der hatte ja sonst nichts zu tun nachdem Friedrich der Große das Fernsehen komplett verboten hatte, und das ohne die Lohnnebenkosten zu senken.

Kommentar von Yamato1001 ,

Ich glaube immernoch, dass das Eingreifen in Kuwait eigendlich durch Napoleon befohlen und durch Cesar ausgeführt wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community