Hallo, eine durch meine Mutter gekaufte, nun von mir geerbte und in den letzten 4 Jahren durch mich bewohnte Wohnung, wird bei Verkauf wie versteuert?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Warst Du dort mit Hauptwohnsitz gemeldet nach der Erbschaft ? In Ö gibt es keine Steuer mehr nach 2 Jahren. Sonst 10. Bei der Abwicklung sagt das sowieso der Notar genau. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elaphant
10.08.2016, 10:20

Nach der Erbschaft bedeutet in diesem Tag nach dem Todestag?! - Ich war dort 2,5 Jahre vor und 6 Monate nach dem Todestag mit Hauptwohnsitz gemeldet.

0

Wieso soll sich die Vermietung wegen der Steuer nicht lohnen? Wenn Du sie verkaufst, musst Du ja mit dem Geld auch etwas machen.

Zum Verkauf:

Seit die Wohnung in Deinem Eigentum ist, hast Du nicht darin gewohnt. Selbst darin gewohnt hast Du nach eigener Aussage nur vor der Erbschaft.

Bei einer Vermietungkannst Du, wenn schon keine Zinsen gezahlt werden müssen, auf jeden Fall die Abschreibung abziehen. Kosten, die keine Ausgabe bedeuten.

Beispiel:

Kaufpreis Deiner Mutter 100.000,-. Gebäudeanteil geschätzt: 75.000,-.

Abschreibung 1.500,- Euro. Miete monatlich 400,-= 4.800,- - 1.500,- = 3.300,- die zuversteuern sind. nehmen wir an, Du musst ca. 30 % Steuern zahlen, so wären das 1.000,- Steuer auf 4.800,- Einnahme.

Vorteil, der Wert bleibt Dir erhalten.

Aus dem Kapital vom Verkauf hast Du zur Zeit kaum Erträge zu erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gar nicht, da selbst bewohnt,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Kauf durch Deiner Mutter länger als 10 Jahre her ist, wird der Gewinn nicht versteuert, ansonsten wird der Gewinn zu Deinen Einkünften hinzugerechnet.

Bin mir nur nicht ganz sicher, ob dies auch nach einer Erbschaft gilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vdeparty
10.08.2016, 10:11

Die 10-Jahresfrist ist hier nicht wichtig, da die Immobilie in den drei Jahren vor dem Verkauf selber genutzt wurde. Damit erübrigt sich die "Spekulationssteuer"

0
Kommentar von Elaphant
10.08.2016, 10:19

Der Kauf war vor 4 Jahren. Vor 1,5 Jahren ist meine Mutter dann gestorben. Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich die Wohnung bewohnt. Meine Mutter hat dort nie gewohnt. Es war von Anfang an klar, dass ich diese Wohnung bewohnen werde. Nun hat das Schicksal leider etwas anderes für mich vorgesehen. Meine Mutter starb Ende 2014, wir zogen Mitte 2015 in Ihr Einfamilienhaus. Seitdem steht die Wohnung leer. Ich möchte Sie nun gern verkaufen, da sich eine Vermietung für mich (Steuerklasse 1) nicht lohnt.

0

Wenn eine Immobilie in den drei Jahren vor dem Verkauf vom Eigentümer bewohnt wurde - und das ist hier der Fall - dann ist der Verkauf steuerfrei :-)

Edit: Bevor ich hier was falsches von mir gebe :-) Verstehe ich das richtig, dass Du in den letzten Jahren bereits der Eigentümer warst oder hast du die Wohnung erst jetzt geerbt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brido
10.08.2016, 10:11

Also auch wie in Ö, nach der Erbschaft hier 3 Jahre. Ich würde sie erst verkaufen wenn es so ist. 

0
Kommentar von Elaphant
10.08.2016, 10:25

Geerbt habe ich 2014 also zum Zeitpunkt des Todes meiner Mutter. Bis ich im Grundbuch stand, ist allerdings noch etwas Zeit vergangen. Anfang 2015. Zuvor habe ich die Wohnung lediglich bewohnt.

0
Kommentar von Elaphant
10.08.2016, 16:12

Ja genau. Das heißt, ich muss die Wohnung tatsächlich bewohnt haben. Das sie nicht durch andere bewohnt wurde, spielt dabei keine Rolle, richtig?

0

Willst du jetzt deine (geerbte) Wohnung verkaufen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elaphant
10.08.2016, 10:21

Genau. Sie steht nun leer und eine Vermietung kommt für mich aus steuerlichen Gründen wohl nicht in Frage.

0

Was möchtest Du wissen?