Hallo die Frage is etwas dumm aber was is der Unterschied zwischen einem Mensch und einem Tier 🐱?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

... dass er singen, tanzen, lachen kann - alles auf einmal

Auch der Mensch ist ein Tier - um genau zu sein, er ist ein Säugetier. Nichtsdestotrotz hat sich der Mensch sich anders entwickelt, als seine tierischen Miterdenbewohner:

  • er stellt Werkzeuge her
  • er benutzt komplexe Sprache
  • er ist kreativ tätig (malt Bilder, schreibt Bücher, spielt Instrumente, die er vorab erfunden hat)
  • denkt über Religion, Philosophie, Mathematik  usw. usf nach
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier eine um 3 Ecken gedachte Antwort, die aber zutrifft:

Tiere haben es geschafft, ihre Art über viele Millionen Jahre hinweg zu erhalten.

Menschen haben es geschafft, einen riesigen Teil der Arten auszurotten, uns sie sind auf dem besten Wege, sich auch selbst auszurotten.

Tiere sind nicht spitzfindig, Menschen schon.

Tiere versuchen erst gar nicht, jedes und alles in Gesetze zu packen. Menschen maches es sich beinahe zum Lebensinhalt.

Wildtiere erfüllen ihre von der Natur mitgelieferten Aufgaben, nicht mehr und nicht weniger. Menschen versuchen ständig, etwas zu ihren Aufgaben zu machen, zu deren Bewältigung sie völlig ungeeignet sind.

Tiere züchten keine Menschen, um sie als Nahrungsquelle vorrätig zu haben, doch Menschen machen so etwas mit Tieren.

Die meisten Menschen behaupten grundlos, daß Tiere nicht oder nur sehr eingeschränkt denken könnten. Tiere behaupten so etwas von Menschen nicht, obwohl sie vermutlich allen Grund dazu hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mirarmor
16.08.2016, 23:10

Marienkäfer fressen niemals alle Blattläuse von einer Pflanze. Sie lassen welche übrig, damit die Läuse sich wieder vermehren und die Käfer später weiterfressen können.

Die Käfer "züchten" die Blattläuse zwar nicht, aber es kommt schon nahe ran. :-)

0

Der Mensch ist auch ein Tier.

Aber hinsichtlich Intelligenz, Kommunikationsfähigkeit, Umformung der Umfwelt und Gesellschafts- und Kulturbildung jedem anderen Tier weit voraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist derselbe Unterschied wie zwischen einer Rose und einer Blume.

Jede Rose ist eine Blume, aber nicht jede Blume ist eine Rose. Jeder Mensch ist ein Tier, aber nicht jedes Tier ist ein Mensch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprache, das Herstellen von Werkzeugen usw sind kleine Unterschiede, allerdings stellen einige Tiere auch Werkzeuge her oder haben eine Art Sprache. Aber kein Tier hat alle diese Fähigkeiten, der Mensch schon, das ist ein Unterschied.

Außerdem können Menschen wenn sie Angst haben, diese Angst unterdrücken. Tiere können das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke Menschen sind auch Tiere 💕💖💖💖

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wir sind Tiere, aber wir sind nicht Dumm": Zitat von Sevillia
Ist der Mensch nicht nur ein Tier das weiter/besser Entwickelt ist? jedem Fall besser Entwickelt für jeden Schwachsinn/Unsinn. Beide Arten haben Hunger, Schmerz,
..................,,,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Kriterium ist zum Beispiel, dass der Mensch die Verstorbenen bestattet, was Tiere so in dieser Form nicht tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wahchintonka
16.08.2016, 20:52

Neandertaler haben das auch gemacht

0
Kommentar von Stoner420on
16.08.2016, 22:24

Du vergisst da die Elefanten! :)

1

Viele Menschen sind gebildet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiere geben sich nicht gegenseitig Menschennamen, um sich zu beleidigen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kennst ja den Unterschied zwischen Chappi und Mensch?

Chappi gibt es mit Hirn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur das Gehirn und das, was sich das Gehirn so alles dabei denken kann, macht den Unterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung