Frage von claire57, 170

Hallo, das Baby lebt bei Pflegeeltern, die Eltern sind 18 + 20 J., der Vater will das alleinige Sorgerecht, müssen die Großeltern für den Unterhalt aufkommen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DFgen, 91

Unterhaltspflichtig für das Kleinkind sind in erster Linie deren leibliche Eltern. Sind diese selbst nicht "leistungsfähig" (z. B. weil sie noch zur Schule gehen oder sich in der Ausbildung befinden...), so könnte geprüft werden, ob als nächste Verwandte des Babys deren Großeltern leistungsfähig - und dann ggf. auch unterhaltspflichtig - sind.

Das Sorgerecht müsste der Kindsvater vor dem Familiengericht einfordern.

Kommentar von jos92 ,

wieso sind Eltern nicht leistungsfähig , wenn sie in eine Ausbildung absolvieren?

Kommentar von DFgen ,

Als "leistungsfähig" ist hier die finanzielle Leistungsfähigkeit gemeint. Unterhaltspflichtige, die sich selbst (noch) in der Ausbildung befinden, erzielen meistens ein zu geringes Einkommen (unterhalb ihres eigenen "Selbstbehaltes"...), um ihrem Kind den entsprechenden Bar-Unterhalt gewähren zu können.

Antwort
von passaufdichauf, 64

Zuerst einmal sind die Kindseltern für den Unterhalt des Kindes zuständig, d.h. also auch für die Kosten der Unterbringung in der Pflegefamilie.

Über die Gründe der Unterbringung in der Pflegefamilie kann man hier ja nur spekulieren. Ich gehe davon aus: Kindseltern nicht verheiratet und nicht zusammen lebend, Kindsmutter alleiniges Sorgerecht, Kind wegen Überforderung der Mutter in der Pflegefamilie. jetzt möchte der Kindsvater es über die Lösung "alleiniges Sorgerecht" dort rausholen.

Das ist nicht so einfach. Auch der Kindsvater muss nun erst einmal für sich darstellen, ob er der Aufgabe gewachsen ist...

Das wird dann ein Familiengericht entscheiden und dabei die Empfehlungen des Jugendamtes zugrunde legen.

Zum Unterhalt:

Wenn die Kindseltern nicht fähig sind, könnten die Großeltern (und zwar alle!) nach §1607 BGB zum Unterhalt herangezogen werden.

Antwort
von Kirschkerze, 90

Wieso sollten die Eltern für den Unterhalt aufkommen müssen? Wenn sich der Gegenpart den Unterhalt nicht leisten kann streckt ihn das Jugendamt vor und holt sich den später wieder von dem Elternteil zurück

Kommentar von claire57 ,

Ich frage, weil man den "Großeltern" diese Auskunft gab, ich kenne es auch so, wie du es geschrieben hast - da sich immer mal im Gesetz was ändert, war ich mir nun auch nicht sicher. Danke!

Kommentar von blumenkanne ,

da hat sich seit jahren nix geändert. in seltenen fällen werden die großeltern rangezogen für den unterhalt. vor allem wenn sie leistungsfähig sind.

Antwort
von ichweisnix, 61

Zunächstmal gilt §1601 BGB:

Verwandte in gerader Linie sind verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren.

Danach sind grundsätzlich auch die 4 Großeltern ihren Enkel gegenüber zum Unterhalt verpflichtet. Allerdings haften die Eltern vor den Großeltern, sprich die Großeltern sind nur dann verpflichtet, wenn die Eltern nicht leistungsfähig sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community