Frage von Hendricus, 24

Hallo, darf eine Mitarbeiterin vom Amt für Abfallwirtschaft unser Grundstück ohne Ankündigung und ohne unsere Anwesenheit betreten und begutachten?

Wir haben nun eine Woche später ein Schreiben bekommen das sie aufgrund eines Hinweises zu uns gekommen ist. Wir sollen nun unseren Metallschrott, Holzpaletten und einiges an Sperrmüll entsorgen. Ich muss dazu sagen wir sind unser Haus am renovieren der Keller wird entrümpelt, neue Heizungsrohre werden verlegt usw. wir sammeln und entsorgen immer alle paar Wochen. Wir wohnen etwas außerhalb das Grundstück ist nicht von der Straße aus zu sehen und auch von den Nachbargrundstücken muss man sich schon lang machen. Es gibt aber 2 Nachbarn die uns schon mehrfach versucht haben bei der Stadt anzuschwärzen. Dürfen wir denn nicht unter den gegebenen Umständen solche Sachen bei uns lagern. Wenn das alles öffentlich zu sehen wäre könnte ich es ja verstehen. Ich wäre dankbar über eine kompetente Antwort .

Anke

Antwort
von peterobm, 24

die nette Dame vom Amt wird geklingelt haben, es hat keiner geöffnet, das Grundstück ist nicht abgeschlossen, freier Zutritt möglich? Normale Vorgehensweise. Aber: solange keine gefährdenden Betriebsstoffe wie Öl oder Benzin ins Grundwasser gelangen können, sehe ich da keinen Bedarf.

auf vielen Höfen liegen solche Sachen Ihr dürft euch bestimmt bei den Netten Nachbarn bedanken. Ihr seid am Renovieren, würde ich nicht so ernst nehmen.

Kommentar von kreuzkampus ,

""Aber: solange keine gefährdenden Betriebsstoffe wie Öl oder Benzin ins Grundwasser gelangen können..""

Oder solange keine Ratten rumlaufen.....Glaubst Du wirklich, dass uns hier die volle Wahrheit erzählt wird, peter?

Kommentar von peterobm ,

sagens wir mal so, die Argumente der Anderen kennen wir nicht ... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community