Hallo Darf der Treuhänder bei Eröffnung der Insolvenz meinen Vertrag kündigen im Fussballverein möchte meinen Sport gerne weiter ausüben dürfen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gibt keinen Grund, dass Deine Vereinsmitgliedschaft gekündigt wird. Solange Du den Beitrag von Deinem Selbstbehalt weiter zahlen kannst, ist also alles gut.
Auch persönliche Gegenstände werden in der Regel nicht gepfändet. Nur wenn Du z.B. Immobilien oder ein Auto hast, das noch etwas wert ist. Den Fernseher und die PlayStation nimmt Dir heutzutage keiner mehr weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage lautete, ob der Verwalter den Vertrag kündigen kann. Mit welcher Begründung sollte er das tun?????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wahnsinn2015
17.11.2015, 15:27

da ich gelesen hatte das unnötige aus deren Sicht gekündigt werdenda man keine bestehenden verträge oder neue abschließen darf jeglicher art! nicht falsch verstehen ich brauch kein handyvertrag oder sonstigen luxus sondern das ist und wäre das einzige was ich gerne weiterführen möchte auch gesundheitlich

0
Kommentar von DieMoneypenny
17.11.2015, 15:33

Hatte diese Antwort an der falschen Stelle platziert. Die war für meine Vorredner.
Wie schon gesagt, mit Deinem Selbstbehalt kannst Du machen was Du willst. Das ist dem Treuhänder egal. Ihn interessieren nur Deine Vermögenswerte und Dein Einkommen.
Dein Handy darfst Du natürlich auch behalten. Niemand wird Dir irgendwelche Verträge kündigen. Einzige Ausnahme: Banken. Wenn Du kein P-Konto hast, kann man Dir das Konto kündigen und Kreditkarten sowieso. Bei Versicherungen gibt es auch Ausnahmen, wenn es z.B. um Renten geht.

0

Auch in der Insolvenz steht Dir eine pfändungsfreier Betrag zu. Den kannst Du auch verwenden um Vereinsbeiträge zu bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach: Er darf den Sportverein auf keinen Fall kündigen, damit macht er sich sogar strafbar. Der Sportverein ist nur Deine Angelegenheit und geht ihn nichts an. 

Gepfändet darf vom Gerichtsvollzieher alles das was den Bedarf der einfachen Lebensführung übersteigt. Hier ist nochmal was dazu:

http://www.schuldnerakuthilfe.com/gerichtsvollzieherseite.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage nur die Info ist kein Zuckerschlecken,man muss schon auch was dafür tun,und da sind nun mal Vereine,wo man nicht umbedingt noch als zahlendes Mitglied dabei sein muss,man kann nicht alles haben,entweder oder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieMoneypenny
17.11.2015, 15:15

Die Frage lautete, ob der Verwalter den Vertrag kündigen kann. Mit welcher Begründung sollte er das tun?????

0

Hallo Andreaslpz auch wenn Du "kann" schreibst, ist Deine Antwort total falsch!! Das betrifft die Insolvenzzeit und erstrecht die Zeit des Wohlverhaltens"! Wenn der Schuldner z.B. Besitzer eines nicht verwertbaren Autos ist oder es zwingend für den Weg zur Arbeit benötigt, muss er es versichern können, sonst darf er damit nicht am Straßenverkehr teilnehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt habe ich Zeit Deine Frage zu beantworten!

Ich habe auch alle zwar gut gemeinten aber zum Überwiegenden Teil total falsche Antworten gelesen!

Um es vorweg zu schicken, ich bin im Januar 16 durch meine Inso und die Wvph. Ich habe gelebt wie jeder normale Bürger lebt, habe wenn es erforderlich war Verträge unterschrieben und mir alles geleistet, was ich bezahlen konnte, denn das ist wichtig, was Du Dir leistest, musst du auch bezahlen können!

Handy, Auto, Urlaub, entsprechende Versicherungen und auch eine Clubmitgliedschsft habe ich mir geleistet, warum auch nicht, ich war doch nur in eine Schievlage geraten, aber deswegen doch kein Mensch Dritter- oder Vierterklasse!

Mein Treuhänder hatte nie etwas dagegen einzuwenden. Klar ist die Zeit einer Inso. kein Honig schlecken, aber wenn man sich ein kleinwenig einschränkt kommt man gut mit dem zurecht, was nach Abzug laut Tabelle bleibt!

Also Kopf hoch und durch, es ist nicht so schlimm, wie es hier oft geschildert wird!

 

 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wahnsinn2015
18.11.2015, 18:22

hey hilma24 vielen dank für deine aufmunternden und hoffnungsvollen worte eines Leitgenossen:) das beruhigt mich schon mal sehr! ja ich möchte natürlich mir nur das leisten was ich bezahlen kann! man lernt ja aus den Fehlern:) also die meisten zumindest! nun habe ich noch ne frage da du ja sehr im thema bist was passiert wenn ungeplante kosten ins haus kommen wie konkret eine energienachzahlung der Nebenkosten und man hat das insolvenzverfahren schon am laufen! man darf ja A. keine neuen schulden machen aber B. was ist wenn einem die finanziellen mittel fehlen es auf einmal zu bestreiten macht man damit schon seine Restschuldbefreiuung kaputt bzw macht man sich womöglich strafbar wegen neuer Schulden? vielen dank dir schonmal:)

0