Frage von WvdVogelweide, 43

Hallo Community! Wann kann ich den Stromanbieter wechseln?

Der Vertrag mit meinem jetzigen Stromanbieter begann am 1.11.2014 (Lieferbeginn); Laufzeit 12 Monate; Verlängerung 12 Monate (Kündigungsfrist 1 Monat zum Ende der Vertragslaufzeit). Preisgarantie bis zum 31.12.2016. Es ist jetzt Tag der deutschen Einheit.

Bin ich in 2017 noch an diesem Anbieter gebunden wenn ich jetzt einen anderen Anbieter wähle, und der neue Anbieter die Kündigung für mich übernimmt?

Wenn mein jetzigen Anbieter am 01.01.2017 die Preise erhöht, und ich mein Sonderkündigungsrecht einsetze, bekomme ich dann noch einen nahtlosen Wechsel zum neuen Anbieter hin, oder muss ich mich in Januar mit Kerzen behelfen?

Danke Euch!

Antwort
von peterobm, 36

(Kündigungsfrist 1 Monat zum Ende der Vertragslaufzeit).

die Frist ist durch ^^ auch ein neuer Anbieter hat sich an laufende Verträge zu halten. 

Einzig bei einer Preiserhöhung seitens des Anbieters kannst du ein Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen; und nein du bleibst nicht im Dunklen, da tritt der reguläre Anbieter ein.

Antwort
von Wladimyr09, 36

Wenn Dein jetziger Anbieter im neuen Jahr die Preise erhöht und Du machst vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch ist Deine Sorge unberechtigt.Der neue Anbieter wird Dich ab 1.1.17 beliefern.

Antwort
von GuenterLeipzig, 32

Minimale Fristen ergeben sich aus § 20a Energiewirtshaftsgesetz.

https://www.gesetze-im-internet.de/enwg_2005/

Günter

Kommentar von WvdVogelweide ,

Danke dafür!

Ein wenig weiterklicken ergab noch eine Info. In § 5 Abs. 2 StromGVV steht dass die Ankündigung einer Änderung (= Preisanpassung) durch den Grundversorger nur per Brief möglich ist, und mindestens 6 Wochen vorher eingehen muss.

6 Wochen wären ok für eine Sonderkündigung, Bestätigung der Sonderkündigung und Abschließen eines neuen Vertrags mit einem neuen Lieferant, in der Reihenfolge.

Fazit: wenn der jetzige Lieferant die Preise nicht erhöht, bin ich noch bis zum 1.11.2017 an dem gebunden, richtig?

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Die von Dir zitierte StromGVV trifft nach meinem Verständnis nicht auf Deinen Fall zu.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du ja bei einem Lieferanten einen speziellen tarif abgeschlossen, bis also nicht in der Grundversorgung!

Demnach ist die StromGVV nicht auf Deinen Fall anwendbar.

Derzeit bist Du so lange an Deinem jetzigen Vetrag gebunden, wie der Lieferant keine Preisanpassungen in dessen Laufzeit vornimmt.

Günter

Antwort
von hsbgefragt, 28

Hallo WvdVogelweide,

peterobm hat Dir ja bereits völlig korrekt (eine evtl. Preiserhöhung außen vor) geantwortet.

Zu Deiner Info noch folgende Ergänzung:

1 Jahr Vertragslaufzeit heißt in Deinem Fall, 01.11.2016 bis 31.10.2017.

Der 01.11., ist jeweils bereits der erste Tag des folgenden, neuen Lieferjahres!
Zu diesem Datum muss auch gekündigt werden. Was man durchaus bereits lange vor erreichen der 1-Monat-Frist, terminiert, machen kann, und so sicher stellt, diese nicht zu verpassen.

Alles Gute

hsb

Kommentar von hsbgefragt ,

Klarstellung:

Zu diesem Datum muss auch gekündigt werden.

bezieht sich auf den 31.10. des Jahres!

hsb

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community