Hallo Community, Ist es theoretisch möglich mit einer Sauerstoff-Dose beim Tauchen länger unter Wasser zu bleiben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Theoretisch ist es aus meiner Sicht möglich. Bin kein Mediziner, denke aber dass eine einmalige Einatmung von reinem O2 keine Schäden verursacht (im Gegensatz zu längerer Anwendung, und auch bei geringem Überdruck unter Wasser). Es könnte aber genau so gut Luft in der Flasche sein, denn der Atemreflex ist vom CO2 Level im Blut/Lunge gesteuert, und da nützt es wenig wenn mehr O2 zur Verfügung steht.

Praktisch halte ich das eher für Schwachsinn. Mit dem vorhandenen Mundstück würdest du bestimmt Wasser mit einatmen und entsprechend husten müssen. Ich denke, du müsstest ein besseres Mundstück bauen.

Sei aber gewarnt: "ein paar Atemzüge" kann schon schell gefährlich werden, in deinem Fall ab 6m Tiefe. Denn Sauerstoff wird unter Druck zum Zellgift.
Erscheinungen wie Röhrensehen, Lippenzittern, Desorientiertheit, Krämpfe, Bewußtlosigkeit treten auf. Mehr darüber hier: http://www.200bar.de/forum/read.php?7,1674

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an wieviel O2 in der Dose ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanneIstDa
19.06.2016, 18:29

In der, die mir vorschwebt, sind 6 Liter drinne.

0