Frage von Schlechter88, 38

Hallo Community hätte eine Frage zu skalare und laichen?

Meine Skalare laichen heute zum ersten Mal und das im Gessellschaftsaquarium, ich habe nicht vor zu züchten oder irgendwas mich würde es nur Interressieren ob es da überlebensmöglichkeiten gibt? Sie leben mit nem Schwarm Neons, 10 er Schwarm Netzschmerlen, 3 Antennenwelse und kleiner Schwarm zebrabärblinge, hatte gelesen das die bärblinge laichräuber sind, aber skalare verteigen ja das Gelege

Wäre sehr dankbar um ne Antwort

Mit freundlichen Grüßen

Alex

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium, 38

Hallo,

wenn du ein gut pflegendes Skalarpärchen erwischt hast - dann verlass  dich nicht auf die anderen Fische.

In meinem 300 l AQ lebt ein Skalarpärchen, der übliche Schwarm Rote Neon und ebenfalls diverse Welse, auch Ancistren.

Die haben JEDE Brut durchgebraucht - zumindest ein Viertel davon!! Ich konnte mich vor Skalarnachwuchs gar nicht mehr retten und selbst im Verein waren auf den vielen Börsen kaum Abnehmer zu finden (braucht man ja auch große AQ).

Ich muss gestehen, ich habe dann einen Laichkegel ins AQ gestellt - und den haben die auch immer brav angenommen. Und in der Nacht kam dann die "böse Hand" und hat den Kegel gestohlen.

Nun habe ich seit längerer Zeit einige Elliots-Buntbarsche mit im AQ - dafür keine Neon mehr - und die klauen sich nun erfolgreich gegenseitig den Nachwuchs und haben ihn zum Fressen gerne ...

Also, mach dich auf was gefasst ...

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Schlechter88 ,

Vielen Dank für deine Antwort dann weis ich ja was ich als Abhilfe machen kann wenns mal überhand nimmt bin mir noch ganz sicher wie viele in meinem Becken leben könnten habe 4 skalare und ein Pärchen hat sich rauskristallisiert

Kommentar von dsupper ,

Dann pass bloß gut auf, wenn die Kleinen tatsächlich schlüpfen und freischwimmen - dann wird es wahrscheinlich Mord und Totschlag unter den Skalaren geben ...

Kommentar von Schlechter88 ,

Ohje was kann man da machen?

Kommentar von dsupper ,

Nix  - nur erst einmal abwarten

Kommentar von Schlechter88 ,

Ok danke für die Antworten

Antwort
von Sinan1992, 11

Hatte vor Jahren auch mal kurz kleine Skalare. Bei Gefahr sind die die ersten Tage immer in das Maul von Mutter oder Vater geschwommen. Wenn die Gefahr vorüber war, wurden sie wieder ausgespuckt. Nach 3 Tagen wurden sie von den eigenen Eltern gefressen.

Ich hatte eine Glasscheibe zurechtgeschnitten und sie ins Aquarium gestellt und somit Eltern samt Gelege separiert. Als die Kleinen aufgefressen waren, wußte ich, daß ich die Eltern vom Nachwuchs auch hätte trennen sollen.

Wenn man das Gelege im Gesellschaftsaquarium lässt, kann ich mir gut vorstellen, dass nicht viel übrig bleibt. Da die Eier ja so klein sind, ist denkbar, dass der eine oder andere Fisch dies als Leckerbissen ansieht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community