Frage von ihavequestionss, 66

Hallo Community... es geht um mein Meerschweinchen?

Mein Meerschweinchen muss wahrscheinlich eingeschläfert werden... Ich kann damit nicht umgehen und habe Todesangst. Ich will das es nicht mehr leidet und deshalb mussten wir diesen Weg gehen. Nun ist das Problem.. ich kann etwas geliebtes nicht in Tod sehen. Ixh könnte das nicht verkraften. Ich wäre dann nicht im Raum wenns soweit ist. Aber danach, wenn es..tot.. ist und wir es beerdigen müssen kann ich nicht dabei sein. Kann sowas nicht ein Tierarzt machen..? Ich bin nicht bereit dafür 💔

Antwort
von HARUMIN, 19

Erstmal: Mein Beileid!

———

Manche Tierärzte "kümmern" sich um die leblosen Körper - ist nur die Frage wie und wohin er dann kommt...

Ich persönlich finde es absolut wichtig (für mich) stets dabei zu sein. Ich wollte nicht, das jemand Fremdes mein Baby anfasst und/oder auch noch "entsorgt".
Es ist natürlich deine Entscheidung, die ich absolut verstehen kann, aber ich würde den Körper mitnehmen und begraben (lassen).
So hast du auch einen Ort, wenn du magst, an dem du trauern kannst. Sicherlich kann man das überall, aber an dem Ort würde das Herzchen liegen und schlafen.

Meine verstorbenen Meerschweinchen schlafen auch unter der Erde. Ich konnte nicht das Loch dafür graben, habe aber meine Babys "fertig gemacht", d.h. in einen kleinen Karton o.ä. gelegt, mit Heu und Gurke. Dieser Schritt ist sehr wichtig für mich und ich denke auch wichtig zum Trauern.
Man nimmt noch einmal Abschied und macht es dem Kleinen gemütlich.

Das musst du natürlich nicht tun, absolut nicht, ich schreibe dir das nur, wie ich es sehe.
Vielleicht hilft es dir (was mich freuen würde).

Zum Einschläfern: So etwas ist schrecklich, keine Frage, aber der letzte Liebesbeweis, den man seinem Tier entgegenbringen kann.
Wenn das Tier nur noch leidet oder man es künstlich am Leben hält, sollte man es erlösen.
Das ist leicht gesagt für mich - aber denk dran, dass das Herzchen nicht mehr leiden muss (weil du geschrieben hast, das du damit nicht umgehen kannst und etwas geliebtes nicht tot sehen kannst).

Liebe Grüße

Kommentar von ihavequestionss ,

"das Herzchen liegen und schlafen" das hat mich so emotional gemacht. du hasz recht, das Problem ist nur ich habe keinen garten.Das tut so schrecklich weh wissen zu müssen das jemand so lebenslustiges und kuschelbedürftiges plötzlich sterben muss.. weil es so schwach krank und dürr ist...

Antwort
von marlenewhatever, 36

Ich verstehe dich, vor ein paar Monaten ist auch mein geliebtes Meerschwein gestorben und das andere ist ne Woche oder so auch davor gestorben, beide wurden eingeschläfert. Ich komme zu Tierartzt besuchen NIE mit, dass macht es auch leichter für mich, also war ich auch nicht dabei wie sie eingeschläfert wurden. Und zum Thema , ob der Tierartzt das Tierbeerdiegen kann: Man kann lediglich das tote Tier dann da lassen und dann wird es mit anderen Tier Kardavern verbrannt :/

Kommentar von ihavequestionss ,

omg... hört sich so schrecklich an 😭

Kommentar von marlenewhatever ,

Finde ich auch

Antwort
von Ruenbezahl, 24

Wer Meerschweinchen hält, muss wissen, dass ihre Lebensdauer sehr begrenzt ist. Wer das nicht verkraftet, sollte keine halten. Wenn das Einschläfern notwendig ist, übernimmt das der Tierarzt, und natürlich auch die Entsorgung. Ich würde aber empfehlen, das Tierchen im eigenen Garten einzugraben. Für viele Menschen ist das die beste Möglichkeit, den Verlust zu verarbeiten.

Antwort
von LotteMotte50, 12

Du kannst dein geliebtes Meerschweinchen ach beim Tierarzt lassen wenn es eingeschläfert wurde allerdings musst du für die "Entsorgung" bezahlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community