Frage von Hoizinga08, 79

Hallo, bin momentan am abspecken und würde gerne wissen ob meine waage lügt oder ob dieses resultat wirklich möglich ist von der geschwindiglet her?

Habe jetzt von 30.5. morgengewicht 86,4 kg bis heute 01.6. morgengewicht 84,8 bereits 1,6kg weniger. Kann dies stimmen oder hat die waage nen vogel?

Antwort
von panda24, 26

Darminhalt wiegt normalerweise bis zu 3 kg.

Wasserhaushalt schlägt je nach Wetterlage mit einem Kg Schwankung durch.

Das heist dein Körpergewicht kann ohne Diät und ohne andere Einflüsse durchaus um 1 bis 3 kg stark schwanken.

Ein Mensch der am Vortag Durchfall hatte - hat sicherlich auch keine 2 kg abgenommen, nur weil die Waage das sagt. Er ist zwar heute leichter, aber die Fettmenge ist immer noch die gleiche.

Wenn du in 1 Woche immer noch weniger wiegst, dann könnte es sein, das es dann eine tatsächliche Fettabnahme ist.

Bei 1 bis 3 kg spricht man aber noch nicht von abnahme, eben wegen dieser Fluktuation im Körpergewicht.

Bei Diätprogrammen spricht man erst ab ca. 5 kg und mehr von reeller Gewichtsabnahme

Antwort
von circuli, 40

Eigentlich eher unwahrscheinlich 😄
Ich stelle dann die Waage immer ein bisschen anders hin... Manchmal liegt es einfach nur am schrägen Boden, sodass sie dann falsche Zahlen ausspuckt...
Probier das mal, kann aber auch schon sein, dass das irgendwie geht (Wasser etc.)
Sowas ähnliches is mir auch schon passiert ;)

Kommentar von Hoizinga08 ,

Die waage steht immer am gleichen fleck, eher unwahrscheinlich..

Kommentar von circuli ,

Ja dann liegt es am Wasser... Wenn du erst angefangen hast abzunehmen, dann ist das völlig normal - war es bei mir auch ;)

Kommentar von Hoizinga08 ,

Vielen dank für die antwort :)

Antwort
von osmotisch, 42

Ich schätze mal, dass diese 1,6 kg das überschüssige essen etc. Ist was da abgefallen ist. Wenn man seine Ernährung innerhalb weniger Tage stark umstellt kann es durchaus sein das man in den ersten Tagen so viel abnimmt weil man einfach viel weniger als normal ist und eben auch gesünder.

Das wird sich einpendeln auf weniger aber du wirst (wahrscheinlich) weiterhin abnehmen. Nur nicht so stark.

Antwort
von 2602Janine, 42

Hast du Montag angefangen mit dem abnehmen ? Wenn ja, dann kann das gut sein. Als ich abgenommen hatte, habe ich in der ersten Woche auch 3,2 Kilo abgenommen. Danach geht es nur nicht mehr so schnell, nur in der ersten Woche ist das ganz normal. Das kommt von der Ernährungsumstellung.

Kommentar von Hoizinga08 ,

Ja habe ich! Esse mittag nur mehr eine portion statt 3, keine süßigkeiten und softdrinks mehr etc. also machbar?

Kommentar von 2602Janine ,

Aber du frühstückst doch oder ? Oder verstehe ich das richtig, dass du nur noch mittags isst?

Kommentar von panda24 ,

Am Anfang eine Nahrungsumstellung verliert man immer schnell sehr viel Wasser und Darminhalt.

Deshalb denkt man man hat schnell viel abgenommen - deine erste Woche war vermutlich nur ca. 1,2 kg echte Fettabnahme. Jede weitere Abnahme wird dann langsamer und langsamer, es sei den man baut auf der anderen Seite genauso kontinuierlich auf (Sport und mindert Kalorien).

Antwort
von bubblefisch, 18

Die anderen haben es schon erklärt. Es liegt an der Umstellung deiner Ernährung und oder an deinen Wassergehalt.
Es ist eh nicht so empfehlenswert jeden Tag sich zu wiegen, weil mal manchmal etwas mehr gegessen, oder getrunken, hat. Und nachts schwitzen wir auch ziemlich viel, deshalb gibt es immer so manche Schwankungen, wenn man sich täglich wiegt. Besser ist es in etwas längeren Zeiträumen sich zu wiegen. Alle drei Tage, oder einmal in der Woche ist denke ich sogar besser.

Antwort
von DANIELXXL, 18

ist möglich, falls du Kohlenhydratarm isst sowieso, da dann zuerst das ganze wasser raus geht und sich dass natürlich auf der Waage zeigt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten