Frage von zepolaleinad, 104

Hallo bin als 450 euro kraft angestellt und werde nach stunden bezahlt steht mir Urlaub oder Krankengeld zu?

Arbeite 450 euro basis werde aber nach stu den bezahlt daher schwankt das immer. Stehtmir urlaub zu fals ja wie viel und wird der bbezahlt?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 66

Dir steht sowohl bezahlter Urlaub als auch Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall bis zu sechs Wochen vom AG zu.

 Krankengeld bekommst Du keines, das bezahlt die Krankenkasse nach sechs Wochen den AN die Krankenversicherungsbeiträge bezahlen.

Urlaub wird nach Tagen berechnet. Es stehen Dir aber mindestens die vier Wochen Urlaub zu, die das Bundesurlaubsgesetz vorgibt. Wenn im Betrieb ein entsprechender Tarifvertrag Anwendung findet oder der AG den AN mehr als den Mindesturlaub gewährt, bekommst Du diesen auch.

Bei der Bezahlung der Urlaub- und Krankheitstage wird bei unregelmäßigen Arbeitszeiten von Durchschnittswerten ausgegangen.

 Beim Urlaub sagt der § 11 Bundesurlaubsgesetz, dass in die Berechnung die letzten 13 Wochen vor Urlaubsantritt zur Berechnung genommen werden.

Für die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall nimmt man die letzten sechs oder zwölf Monate zur Berechnung (§ 4 Entgeltfortzahlungsgesetz). Wenn Du krank wirst und Deine Arbeitszeit steht für diesen Tag schon fest, muss der AG so bezahlen als hättest Du gearbeitet (Lohnausfallprinzip)

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 39

Da du als 450 Euro keine Beiträge zur Sozialversicherung zahlst,hast du keinen Anspruch auf Krankengeld.Trotzdem bekommst du vom Arbeitgeber bis max sechs Wochen Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und ebenso bezahlten Urlaub für in der Regel vier Wochen.(§ 3 BUrlG)

Wenn der Arbeitgeber dich ordnungsgemäß bei der Minijob-Zentrale angemeldet hat,wird von ihm für die Lohnfortzahlung eine Umlage erhoben.Das heißt,er muss die Leistungen nicht selbst erbringen,sondern die Minijob-Zentrale übernimmt die Zahlungen.

Antwort
von ghasib, 47

Das steht dir beides zu. Wieviel Urlaub das müßte im Arbeitsvertrag stehen. Wirst du krank zahlt ab der 6. Woche die Kasse wie bei jedem Arbeitnehmer auch.

Kommentar von grubenschmalz ,

Nein! Kein Krankengeld.

Antwort
von loeber03, 46

Der Urlaub von Minijobbern und geringfügig Beschäftigten wird nach dem Teilzeit-Befristungsgesetz (TZBfg) geregelt. Beschäftigte, die einen 450 Job ausüben, zählen zu den geringfügig beschäftigten Arbeitnehmern. Sie sind den in Vollzeit angestellten Arbeitnehmern gleichgestellt. Dazu gehört auch ein Anspruch auf bezahlten Urlaub. Minijobber, die infolge unverschuldeter Krankheit oder einer medizinischen Vorsorge-, bzw. Rehabilitationsmaßnahme arbeitsunfähig sind, haben Anspruch auf Fortzahlung ihres regelmäßigen Verdienstes durch den Arbeitgeber bis zu sechs Wochen. Das Entgelt wird für die Tage fortgezahlt, an denen Arbeitnehmer ohne Arbeitsunfähigkeit zur Arbeitsleistung verpflichtet wären (§§ 3 - 4 Entgeltfortzahlungsgesetz - EFZG).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten