Frage von Zocker2612, 30

Hallo bin 9. Klasse und bin zu faul zum lernen?

Hallo bin 9. Klasse und bin nicht sonderlich gut in der Schule dem entsprechend bin ich auf einer Sekundar Schule ich denke ich bin nicht dumm oder so einfach nur faul und ich weiß nicht wie ich mich motivieren kann da es jetzt ab der neunten Klasse wichtig wird habt ihr paar Tipps oder Tricks wie man sich motiviert hinzusetzen und unabgelenkt lernen kann?

Antwort
von Accountowner08, 3

1) eventuell lernst du besser mit Bewegung als im Sitzen... d.h. probiere auch Möglichkeiten, wo du sitzt, aufstehst, Trampolin springst, spazieren gehst, aber trotzdem weiter über die Aufgabe, die dir gestellt wurde nachdenkst... d.h. nachdenken hat nicht unbedingt mit deiner Körperhaltung zu tun, sondern damit, was in deinem Kopf vorgeht.

2) Oft will man sich an eine Aufgabe gar nicht dran machen... und man schiebt sie so lange vor sich her, dass man dann keine Zeit mehr hat, das eigentliche Problem zu bewältigen (wenn man auf Probleme stösst). Daher ist es manchmal sinnvoll, die Aufgabe sofort einmal durchzulesen, aber ohne Ambitionen, sie gleich zu lösen... d.h. nimm dir einfach vor: Ich will sehen, was die von mir wollen... und dann kannst du was anderes machen, und in der zeit darüber nachdenken, ob es schwer ist oder leicht ist, was dir fehlt, um die Aufgabe zu lösen...

Vielleicht ist es in manchen Fällen dann so, dass du gleich sagst: ok, das ist einfach, das mache ich gleich. Und dann machst du es und fertig.

In anderen Fällen denkst du: uj, nein, das kann ich nicht, das ist unmöglich. Dann solltest du in einem nächsten Schritt herausfinden, warum es unmöglich ist, was dir fehlt, damit du die Aufgabe lösen kannst. Wenn du mal weisst, was dir fehlt, dann ist es einfacher, das zu finden, was dir fehlt, oder Hilfe zu holen. Vielleicht fehlt dir manchmal nur eine einzige Sache, ein Wort, das du nicht verstehst, oder eine Formel, die du vergessen hast. Aber das kannst du leicht nachschauen, im Schulbuch, im Wörterbuch, auf Internet... Manchmal fehlen mehrere Sachen, dann ist es komplexer. Aber dann kannst du die Aufgabe wieder auf mehrere kleinere, bewältigbare Aufgabe aufteilen...

3) Für mich war es immer am mühelosesten, im Unterricht zuzuhören und mitzuschreiben. Wenn du im Unterricht gut zuhörst und mitmachst, kannst du dir 3/4 der Zeit zu Hause sparen. Aber nicht jeder lernt gut auf diese Art (durch zuhören), andere lernen besser wenn sie sich die Sachen selber erarbeiten Du musst herausfinden, was dir am leichtesten fällt...

4) gute Organisation hilft sehr...

Antwort
von christl10, 9

Du solltest Dir Gedanken machen was Du nach der Schule machen willst. Willst Du nur rumalbern, faulenzen und von Sozialhilfe leben oder willst Du eine anständige Ausbildung nachgehen, dann übernommen werden und Karriere machen. Dementsprechend solltest Du Dein Engagenemnt in der Schule auch ausrichten. Es liegt in Deiner Hand was mal später aus Dir wird. Manche wissen natürlich noch nicht was sie werden wollen. Das kann ich verstehen, aber zumindest mit sehr guten Noten kann man sich dann immernoch seinen Traumberuf aussuchen. Wer nur schlechte Noten schreibt, der muss das nehmen was übrig bleibt und keiner machen möchte. 

Antwort
von TreudoofeTomate, 9

Indem man sich klar darüber wird, was man von seinem Leben erwartet. Welche Ziele hast du? Was willst du mal werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten