Frage von SimonLovesAylin, 76

Hallo bin 21 Ich bekomme zurzeit Arbeitslosengeld 1, meine frage hat jemand ahnung vom Arbeitsamt und kann mir sagen ob ich Anspruch auf eine Wohnungen habe?

Antwort
von Gerneso, 33

Wenn Du eh arbeitslos bist und keine Wohnung hast, wäre das eine tolle Gelegenheit Deinen Bewerbungsradius zu erweitern und Dir z. B. bundesweit eine entsprechende Anstellung zu suchen.

Wenn Du dann eine Stelle gefunden hast kannst Du Dir in der Nähe dieser Arbeitsstelle eine Wohnung suchen, die Du von Deinem Gehalt bezahlen kannst.

Kommentar von fiwaldi ,

Genial!

Antwort
von Jewi14, 20

Du bekommst ALG1, das ist nicht zu verwechseln mit ALG2 (Hartz4), verwechsel das nicht.

Die Arbeitsagentur interessiert es nicht, ob du eine Wohnung hast oder nimmst. Sie bezahlt die Wohnung auch nicht, sondern überweist einfach nur dein ALG1, was aus deinem bisherigen Gehalt ausgerechnet wurde

Antwort
von berlina76, 26

ALG 1? dann bist du für dich selbst verantwortlich und kannst hinziehen wohin du willst, solange dich ein Vermieter nimmt und du dir die Wohnung leisten kannst.

Kommentar von SimonLovesAylin ,

Das was ich an Alg1 bekommen ist zu wenig für einen Wohnung

Kommentar von fiwaldi ,

Die Wohnung dem Einkommen anpassen. Es  gibt sogar Zimmer zur Untermiete

Antwort
von Schnoofy, 13

Wenn Du an Dich selbst den Anspruch stellst eine eigene Wohnung haben zu wollen ja.

Es gibt aber in Deutschland keinen staatlichen Wohnungsmarkt bei dem man seine Ansprüche anmelden kann.

Mit anderen Worten - Du musst Deine Wohnung schon selbst suchen und natürlich auch selbst bezahlen.

Antwort
von SirPeterGriffin, 36

Wenn du dir von alg 1 eine Wohnung leisten kannst, ist das dem Amt schnuppe. Du kannst aber auch Wohngeld beantragen, wenn du dir dennoch eine Wohnung suchst und diese nicht komplett finanzieren kannst.

Kommentar von SimonLovesAylin ,

Mein ALG1 ist zu mager dafür :/

Antwort
von FrauFanta, 15

Jeder Mensch über 18 kann losgehen und sich eine Wohnung mieten, dazu braucht man keine Zustimmung von irgendjemandem

Antwort
von LiselotteHerz, 24

Nur Menschen, die keine Bleibe haben, können Wohngeld beantragen. Das heißt auf gut Deutsch: Dir würde dann eine Wohnung zugewiesen und das Amt würde Dir die Miete zahlen.

Wenn Du noch keine abgeschlossene Ausbildung haben solltest, müssen ohnehin Deine Eltern für Dich zahlen. Was allerdings nicht heißt, dass sie Dir eine Wohnung finanzieren müssen. Da Du bei Deinen Eltern wohnst, anscheinend geht das ja, bekommst Du kein Wohngeld. Dann müsstest Du dort schon unter sehr beengten Verhältnissen leben, die für alle unzumutbar sind. Das müsstest Du dem Amt miteilen.

Das wird dann meines Wissens vor Ort überprüft, könnte ja sonst jeder sagen.

lg Lilo


Kommentar von fiwaldi ,

Wo weist man Wohnungen zu? Hier muss man die angemessene Wohnung selbst suchen

Kommentar von LiselotteHerz ,

In Darmstadt kenne ich eine Familie, die hat über das Arbeitsamt eine Wohnung zugewiesen bekommen und die Miete wird auch von denen bezahlt, läuft über irgendeine Baugesellschaft. Vielleicht ist das regional unterschiedlich. Ist eine sehr schöne Wohnung, die wohnen besser als wir, war da schon oft drin.

Kommentar von fiwaldi ,

Dann gehe ich nach Darmstadt, die sind ja echt OK

Kommentar von LiselotteHerz ,

Man kann nur da hingehen, wo man arbeitslos gemeldet ist. Das kann man sich nicht aussuchen. Die Stadt darf man nur wechseln, wenn dort eine Arbeitsstelle gefunden hat.

Kommentar von Kandahar ,

Das wurde dann aber nicht von der Arbeitsagentur gemacht, sondern vom JobCenter.

Antwort
von Mehmet619254, 35

Hey servus, am besten informierst du dich da beim Jobcenter. Den wenn die Auszahlungen für dein Lebensunterhalt ausreichen und du somit eben über die Runden kommst dann werden sie es denke ich nicht bezahlen.  Also würde ich am besten anrufen.  

Grüße 

Antwort
von Kandahar, 24

Wo wohnst du denn zur Zeit?

Kommentar von SimonLovesAylin ,

Bei meinen Eltern

Kommentar von fiwaldi ,

Ziehe zu Aylin!

Kommentar von Kandahar ,

Da du noch unter 25 Jahre alt bist, hast du keinen Anspruch auf eine eigene Wohnung.

Im Übrigen wäre da nicht das Arbeitsamt (ALG I), sondern das JobCenter (Alg II) zuständig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten