Frage von MichKoech, 41

Hallo, bei mir hing ein SPD Plakat für höhere Löhne. Ist die SPD die einzige Partei die für höhere Löhne einsteht und tut sie das auch wirklich?

Antwort
von SchakKlusoh, 21

Parteien haben mit höheren Löhnen nichts zu tun. Löhne werden zwischen den Tarifparteien ausgehandelt. Das nennt sich Tarifhoheit

https://de.wikipedia.org/wiki/Tarifvertragsgesetz

Tarifparteien sind Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände. Gewerkschaften setzen sich für Arbeitnehmerrechte ein und verhandeln Entlohnung, Urlaub, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Arbeitszeit, Pausen, Altersteilzeit usw. usf.

Ohne Tarifvertrag müßtest Du 48 Stunden (bis zu 60 Std. in Ausnahmen) pro Woche an 6 Tagen arbeiten, Du hättest nur 24 Tage Urlaub (dh. vier 6-Tage-Wochen), es gäbe kein Urlaubs- und kein Weihnachtsgeld , usw.

Die Gewerkschaften setzen sich für Lohnerhöhungen ein, auch weil höhere Löhne die Binnennachfrage stützen. Wenn sich die Arbeiter einer Firma die Produkte leisten können, die sie selbst herstellen, steigt der Umsatz.

Die SPD galt früher als Arbeiterpartei. Nach Willy Brandt änderte sich dies immer mehr. Helmut Schmidt war bereits nicht mehr in der Arbeiterschaft verwurzelt. Ganz schlimm wurde es mit Gerhardt Schröder. Der "Genosse der Bosse", beschädigte die gesetzliche Rente (Maschmeyer), den Sozialstaat (Hartz) usw.

Ich bezweifle, daß die SPD sich wirklich für höhere Löhne einsetzt.


Antwort
von nikfreit, 26

Das S bei SPD steht für Sozialabbau, die Agenda 2010 ging auf deren Konto. Ich schätze, das werden viele Wähler nicht vergessen haben.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Seitdem ist die SPD unwählbar.

Kommentar von Hegemon ,

Nö. Das ist sie schon seit 1913.

Antwort
von Rosswurscht, 26

Werben tun damit alle ... Geld zieht immer!

Und wer bekommt mehr Geld? Richtig, die Politiker :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten