Hallo an alle Wissenden. Die Blutsenkungsreaktion BSG von gesunden sollte bis maximal 15 liegen. Was bedeutet die Angabe X/x. Ist der Wert 7/20 und 16/42 ok?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die BSG ist eine absolut überholte Methode die in der Diagnostik eigentlich nichts mehr zu suchen hat. Da es aber so viele alte Ärzte gibt, die vor 30 oder 40 Jahren alle gelernt ahben das man das macht, wird es noch gemacht.

Die Aussagekraft einer BSG ist sehr beschränkt. Sie ist weder spezifisch für irgendeine Krankheit. Mit einer normalen BSG hat man keine Erkrankung ausgeschlossen, mit einer "abnormalen" BSG hat man keine Erkrankung bewiesen.

Egal wie das Ergebnis lautet, viel daraus machen kann man nicht. Da muss man andere Werte bestimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass diese Untersuchungsmethode zur Bestimmung einer Entzündung überholt ist, konntest Du der Antwort von " Arteloni " entnehmen. Da Du aber nun diese Werte hast und erklärt haben willst folgendes : Die Blutsenkungsreaktion ( BSG ) wird seit 1916 angewendet und bezeichnet die Geschwindigkeit, mit der Erythrozyten in einem bestimmten Reagenzglas zu Boden sinken. Man ging davon aus, dass bei einer Entzündung diese beschleunigt ist ( bei einer starken Beschleunigung kann man auch heute davon noch ausgehen ). Abgelesen wir diese Geschwindigkeit nach 1 Stunde ( 1. Wert ) und nach 2 Stunden ( 2.Wert ). bei Dir ist der 1.Wert 7/20 normal, der 2. mit 16 / 42 etwas erhöht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?