Frage von LotteMotte50, 54

Hallo an alle, leide ich an Depressionen?

Vor ungefähr 3-4 Jahren bin ich mit Schlaflosigkeit zu meiner Ärztin gegangen und wollte ein Schlafmittel sie meinte nein das verschreibe ich ihnen nicht stattdessen bekam ich Antidepressiva (Opipramol) ohne eine körperliche Untersuchung. Gut ich habe zwar einige Psychische Probleme aber hat man da gleich eine Depression und rechtfertigt es die Einnahme von Antidepressiva) LotteMotte50

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Krankheit, Körper, 41

Nein - ohne genaue Diagnose grenzt das schon an Körperverletzung. Viele Betroffene hatten z.B. durch einen Eisenmangel Beschwerden, die eher als Depression oder andere psychische Störung fehlinterpretiert werden können. Genaueres dazu findest Du hier.

http://www.eisenmangel.de/was-ist-eisenmangel/eisenmangel-symptome/depressionen-...

Antwort
von Schokolinda, 32

nebenwirkung von antidepressiva ist häufig müdigkeit. daher werden sie häufig zur verbesserung des schlafs eingesetzt. dass du ein antidepressivum bekommst, heisst nicht, dass dich deine ärztin auf die als depressiv abstempeln will. es gibt viele medikamente, die anders eingesetzt werden, als es bei der entwicklung des medikaments geplant wurde.

ob du "gleich" eine depression hast, ist durch die behandlung mit einem antidepressivum also überhaupt nicht ausgesagt.

du solltest mit deiner ärztin über deine irritation reden. frag sie auch, warum sie dich nicht untersucht hat.

Antwort
von bikerin99, 52

Schlafstörungen, Antriebs- und Lustlosigkeit sind einige Symptome einer Depression. Wenn du über längere Zeit Schlafmittel nimmst, gewöhnt sich dein Körper daran und du wirst davon abhängig. Ob deine Ärztin richtig gehandelt hat, kann ich aber nicht beurteilen.

Antwort
von Digarl, 54

Wir wissen ja nichts von deinen Problemen, also können wir auch nicht sagen ob du an Depressionen leidest. Und wofür eine Körperliche Untersuchung? So etwas wie Depressionen kann man am Körper ja nicht feststellen bzw. sind die Neurologen noch nicht soweit. Deshalb gibt es Psychologen. 

Antwort
von themachina, 52

Antidepressiva machen oft müde, ist eine bekannte und häufige Nebenwirkung. Außerdem haben sie keinen so hohen Suchtfaktor wie Schlafmittel - man gewöhnt sich zwar auch an AD und muss die meisten langsam ausschleichen, wenn man keinen körperlichen Entzug möchte (der tritt aber oft auch beim Ausschleichen ein, nur nicht so heftig). Bei Schlafmitteln ist es so, dass die nach einer Weile nicht mehr wirken und die Dosis erhöht werden muss, bis sie bald gar nicht mehr wirken. 

Eine körperliche Untersuchung bringt bei Verdacht auf Depression wenig, ist ja eine psychische Krankheit.

Was mich wundert: Nimmst du jetzt seit 3-4 Jahren Opipramol? Hilft das gegen deine Schlafprobleme? Warum fragst du erst jetzt?

Kommentar von LotteMotte50 ,

ja ich nehme schon so lange AD sie helfen immer noch bei meiner Schlaflosigkeit aber am Tage stehe ich komplett neben der Spur ich habe auch schon versucht sie langsam abzusetzen aber ich habe heftige Nebenwirkungen da habe ich aus Angst das ich nicht schlafen kann einfach wieder angefangen

Kommentar von themachina ,

Also ich bin prinzipiell gegen AD und würde sowas nur im alleräußersten Notfall nehmen (ist aber nur für MICH gesprochen). 

Das Absetzen musst du GANZ langsam machen. Wenn du jetzt täglich 300mg nimmst, dann eine Woche lang mal 275mg oder 250mg… dann zwei Wochen lang 200mg… seeehr langsam.

Dass du manchmal neben der Spur stehst, kann von den AD kommen. Kenne Leute, die haben 2 Jahre lang AD genommen und können sich an genau diese 2 Jahre und Ereignisse daraus später kaum noch erinnern.

Schlafstörungen haben immer eine Ursache. Und die kann man auch beseitigen, statt sie zu betäuben. 

Kommentar von bikerin99 ,

Wenn du das Gefühl hast, dass du so nehmen der Spur am Tag bist, dann rede mit deiner Ärztin, es gibt auch andere AD. Manchmal dauert es, bis das passende AD gefunden wird.

Antwort
von orojuba, 36

Nein chill einfach und medikamente sind alle nicht gut fürs bewusstsein weil sie die standart wahrnwhmung der realität verändern weil sie chemische prozesse im gehirn verändern

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community